Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Südengland- es gibt nicht nur Regen auf der Insel…

Südengland- es gibt nicht nur Regen auf der Insel...

Südenglandes gibt nicht nur Regen auf der Insel...

Los ging es mit Rucksack und Wanderschuhen ab London über Kingston, Lewes, Brighton, Eastbourne, Chichester, Winchester, Southhampton, Bournemouth, Dorchester, Plymouth, Bristol, Oxford zurück nach London.

Warum England

Ich hatte schon mehrfach gehört, dass Südengland landschaftlich wunderschön sein soll. Und da ich sehr günstig einen Flug ab BerlinSchönefeld erhascht hatte, nutze ich die Gelegenheit, diesen Teil Europas kennen zu lernen. Ideal ist das Reiseziel auch für diejenigen, die nur ein 2-3 Wochen Zeit zum verreisen haben und sich keinen teureren Flug leisten können.

Brighton PearLondon 'Big Ben'Seven-Sisters-Country-Park

Was Sie schon immer über SÜDENGLAND wissen wollten…

Was war der eindrucksvollste Ort, den du besucht hast?
Unbedingt genießen sollte man die „Seven Sisters“. Die wunderschöne Gegend um besagte Klippen zwischen Eastbourne und Seaford. Zu sehen sind sieben aufeinander folgende Kreidefelsen entlang der Küstenlinie. Beeindruckend!

Für welche Stadt sollte man sich unbedingt Zeit nehmen?
Ich habe ein paar Tage in Brighton verbracht. Diese Stadt ist sehr jung und alternativ, da durch die Uni viele Studenten unterschiedlicher Herkunft in der Stadt sind. Brighton bietet einfach allesMeer, Sehenswertes und etwas außerhalb eine wundervolle Landschaft.
Der Brighton Pavillion ist wirklich sehenswert und bringt einen den Orient in den Süden Englands. Der Pavilion wurde in den Jahren 1815-1822 von dem Prinz von Wales Georg IV. im Seebad Brighton in England erbaut. In den Lanes kann man wunderbar bummeln gehen und einen Kaffee trinken. Fish and Chips gibt es an der Strandpromenade und den Brighton Pear sollte man sich auch einmal anschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Brighton PavillionThe-Old-Brighton-PearEastbourne

Wo kann man auf solch einer Tour übernachten?
Es gibt sehr viele Bed and Breakfast Möglichkeiten in ganz England. Ebenso gibt es Hostels, wo man einigermaßen preisgünstig übernachten kann. Ich habe viele Übernachtungsmöglichkeiten durch hospitalityclub.de gefunden. Das ist eine ganz tolle Möglichkeit, andere Menschen kennen zu lernen und kostenfrei zu übernachten. Ein ganz klasse Internetportal und spätestens jetzt interessant für alle, die es noch nicht wussten.

Wie kann man voran kommen, wenn einem das Wetter gerade nicht wohlgesonnen ist?
Ich hatte auch ein, zwei Regentage, an denen ich Busse nutzte, um weiter zu kommen. Dies ist ohne Probleme möglich. Es gibt Überlandbusse z.B. National Express, die viele Städte anfahren. (nationalexpress) Strecke LondonBrighton ₤ 10.30 Es gibt auch die Möglichkeit, den Zug zu nutzen (National Rail).

Ist London nicht zu überlaufen von Touristen?
Doch, das ist es definitiv. Die Innenstadt um die bekanntesten Wahrzeichen Londons sind sehr überlaufen, man kann jedoch dem Trubel entgehen und sich Orte wie Notting Hill, das Wembley Stadion oder die Camden Markets in Camden Town anschauen. Letzteres ist für Freunde der alternativen Szene der ideale Platz zum bummeln, entdecken und einkaufen. Ich denke, wenn man sich vorher ein wenig kundig macht, findet jeder außerhalb des Touristenrummels ein ideales Plätzchen zum Entspannen und Entdecken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.

Weiterschmökern

Einmal durch die Slowakei mit dem Rad

Thomas 10. März 2010

Zu Gast bei Gästen

Felix 30. März 2011

Auf der Via Regia von Görlitz nach Leipzig

Matthias 28. Februar 2005

British English vs. American English: Fettnäpfchen für Reisende - und wie man sie überspringt

Gastautor  6. September 2013

Siesta unter Palmen

 28. Februar 2005