Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Wasserwandern auf der Saale

Wasserwandern auf der Saale

Wasserwandern auf der SaaleIm Mai 2003 fuhren wir zu zweit für ein Wochenende nach Naumburg.
Beim dort ansässigen Bootsverleih hatten wir ein paar Tage im Voraus einen Kanadier reserviert. Von Naumburg fuhr man uns mit dem Auto und einem Anhänger, auf dem sich das Boot befand, zum Einsetzen nach Dornburg. Von Dornburg paddelten wir bis unter die Rudelsburg und übernachteten im Zelt an der Saale. Am nächsten Tag paddelten wir von Bad Kösen bis zurück nach Naumburg und übergaben das Boot wieder in die Hände des Bootsverleihs.

Warum SAALEPADDELN

Wer die Zugstrecke um Naumburg und Weißenfels kennt, weiß ja bereits um die schöne Burgenlandschaft und die schönen Weinberge. Vom Wasser aus übt dieses Stück Sachsen-Anhalt eine noch viel größere Faszination aus. Letztendlich war die Paddeltour auf der Saale mal wieder ein Beweis dafür, dass man von Leipzig aus gar nicht weit fahren muss, um ein idyllisches Wochenende in wunderschöner Umgebung zu verbringen.

Im Bootsverleih werden der Kanadier, die Stechpaddel und die Gepäcktonne rausgesucht.Im KanadierSteuermann Thomas

Was Sie schon immer über Paddeln auf der SAALE wissen wollten…

Wie attraktiv ist die Wasserroute?

Die Strecke ist recht kurvenund abwechslungsreich und führt durch grüne Landschaft, Felder und unter Brücken hindurch. Besonders schön ist der Abschnitt bevor man Bad Kösen erreicht. Dort fährt man direkt an den Felsen vorbei, auf denen die Rudelsburg thront. Wenn man Glück hat, begegnet man unterwegs Fischreihern.

Wie oft und wie weit muss ich das Boot umtragen?

Die Umtrage-Problematik hält sich auf dieser Strecke in Grenzen. Etwa viermal muss man das Boot ein Stück über Land vorwärts bewegen. Das wohl spannendste Umtragen findet am Wehr in Bad Kösen – unter den Blicken vieler Schaulustigerstatt. Dort muss das Boot ein paar Stufen hinunter gehoben und an einer steilen Stelle wieder eingesetzt werden.

Einsetzstelle unter dem Dornburger SchlossUmsetzen am WehrIm Bootsverleih werden der Kanadier, die Stechpaddel und die Gepäcktonne rausgesucht.

Wo kann ich übernachten?

Kurz vor Bad Kösen gibt es einen Zeltplatz, der Wasserwanderer aufnimmt. Wir entschieden uns jedoch für Natur pur und schlugen unser Zelt an der Saale hellen Strande auf, mit exzellentem Blick auf die Rudelsburg und aufs Wasser. Direkt beim Bootsverleih in Naumburg ist Camping ebenfalls möglich.

Gibt es unterwegs Stromschnellen?

Als wir im Mai unterwegs waren, war der Wasserstand relativ niedrig. Deshalb hatten wir weniger mit Stromschnellen, sondern viel mehr mit dem Niedrigwasser zu kämpfen, das uns häufig den blanken Kies unterm Boot spüren ließ. Im heißen Sommer, der vergangenes Jahr herrschte, dürften einige Streckenabschnitte nur sehr schwer befahrbar gewesen zu sein. Für Paddelfaule ist die Saale sehr entspannend, denn die Strömung ist so stark, dass man auch ohne viel Zutun immer in Richtung Ziel treibt.

Extra-Tipp:

Auf der rechten Flussseite, ein paar Kilometer hinter Dornburg gibt es ein Fischgeschäft, in dem man leckeren Räucherfisch (z.B. Butterfisch) erstehen kann. Dafür muss man sich nur kurz aus dem Boot quälen und ein paar Meter laufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Kanutour auf Saale und Unstrut

Christian 30. Mai 2012

Wasserwandern in Meckpomm

Stefanie 28. Februar 2005

Heißer Tanz auf kaltem Grund - der härteste Marathon

matthi 19. Januar 2010

Padjelantaleden – von Kvikkjokk nach Ritsem

Teena  5. April 2010

Wasserwandern von Leipzig ins Saale-Unstrut-Gebiet

Clemens 12. September 2016