Alle Reiseberichte über Schweden

Kajaktour durch die Schärenlandschaft an der Westküste Südschwedens

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Fenja | 19. Oktober 2015

Kajaktour durch die Schärenlandschaft an der Westküste Südschwedens

In der letzten Juliwoche ging es für Tina und mich mit dem Kajak durch das schwedische Skagerrak (Teil der Nordsee). Ein sehr schönes, geräumiges und auf dem Wasser gut stabiles 2er Kajak aus Fieberglas liehen wir uns beim Kajakverleih in Grebbestad aus, wo wir es nach einer Woche auch wieder abgeben sollten. Für mich war es die erste Tour auf dem Meer und ich war froh eine bereits geübte Paddlerin mit im Boot zu haben, die gerade in den ersten Tagen das Lenken und Navigieren per Karte übernahm. Wir hatten vom Zelt über den Gaskocher bis zur Verpflegung für eine Woche alles dabei. Eine feste Route oder Kilometerstrecke hatten wir uns nicht gesetzt, die Natur und die Ruhe zu genießen stand an erster Stelle.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Wandern im südlichen Schweden

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Anne | 29. Juni 2015

Wandern im südlichen Schweden

Wir verbrachten 4 Wochen im August in Schweden. Meine Freundin und ich hatten nur sehr wenig Geld zur Verfügung, daher beschränkten wir uns auf Zelten, Couchsurfing, Trampen, Busfahren und Wwoofing. Besonders Letzteres kann ich jedem empfehlen, der mit wenig Geld reist. Es gibt hierfür zwei Internetseiten (sie unten), um einen Platz zu finden. Unsere Route startete im Süden und wir liefen insgesamt ca. 200 Kilometer (Ystad – Kalmar) an der Ostsee entlang, bevor wir in die "Mitte" Schwedens, an den Vätternsee, fuhren und von dort aus nach Stockholm.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Das Jämtlandsfjällen

Das Jämtlandsfjällen

Das Jämtlandsfjällen ist ein wunderschönes Wandergebiet im nördlichen Schweden. Hier verbrachten wir 9 traumhafte Tage Ende August/Anfang September 2014 auf einer Rundtour von Hütte zu Hütte. Bekannt ist das Gebiet durch eine Tour zwischen 3 sehr gut ausgestatteten Hütten (Jämtlandstriangeln), die gerne als verlängertes Wochenende von Schweden unternommen wird. Wir hatten auf unserer Tour meist sehr schönes Wetter, es war recht kalt, aber zum Wandern perfekt. Die Blätter der Birken und Blaubeeren fingen an sich zu färben und überall sprossen Pilze nur so aus dem Boden. Wir sind ca. 13-26 km am Tage gelaufen und haben dabei nicht mehr als 500 Höhenmeter überwunden. Ein Höhepunkt war die Besteigung des Syltoppen, einem der höchsten Berge in dieser Region.

Den ganzen Beitrag lesen

1 Kommentar

Der südliche Kungsleden

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Lisa | 5. Dezember 2013

Der südliche Kungsleden

Es sollte in 8 Tagen 100km zu Fuß von Storlien nach Fjällnäs gehen. Wir, das sind Sven und Lisa aus Dresden. Am 02.09.2013 starteten wir unser Abenteuer in Berlin Tegel. Mit Lufthansa ging es nach Stockholm Arlanda und von da mit dem Zug weiter nach Storlien, dem Startpunkt unserer ca. 8 tägigen Wanderung.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Südschweden

Südschweden

Mit dem Wochenendticket ging es von Leipzig nach Rostock, von dort aus haben wir mit der Fähre übergesetzt, nach der Ankunft in später Nacht fuhren wir an der palmengesäumten Strandpromenade zum, selbstredend nicht ganz so günstigen Zeltplatz. Ausgeschlafen ging es dann am nächsten Tag durch eher sachsen-anhaltinisch wirkende Landschaften Richtung Norden. Entgegen der vorherrschenden Meinung, der August wäre Schwedens trockenster Monat, bemerkten wir früh, dass der Regen ein treuer Begleiter werden würde. Auf der gesamten Reise von 16 Tagen konnte ich nur an 2 Tagen meine Regenjacke im Gepäck lassen.

Den ganzen Beitrag lesen

2 Kommentare

Zwei Wochen Schweden und die Hälfte des südlichen Kungsleden

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Ulrike | 13. Oktober 2012

Zwei Wochen Schweden und die Hälfte des südlichen Kungsleden

Dieser Sommer zieht mich zum Reisen, trotz des schlechten Wetters. Mein erstes Ziel war Schweden. Über Stockholm bin ich nach Storlien gereist, von dort bis Fjällnäs auf dem südlichen Kungsleden gewandert, um dann langsam nach Stockholm zurück zu reisen. 13 schöne Tage war ich unterwegs.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Stockholm

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Maggie | 10. Oktober 2012

Stockholm

Auf unserer einwöchigen Tour haben wir die verschiedenen Viertel Stockholms zu Fuß erkundet, Sehenswürdigkeiten wie Skansen und das Vasamuseum besichtigt, in skurrilen Läden gestöbert, schwedisches „Starköl“ und leckere Blaubeertörtchen gekostet und uns mit einem Tagestrip zu den Schären entspannt.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Frühlingstrekking in Schwedisch Lappland

avatar
Reiseberichte Europa Schweden Tanja | 17. August 2012

Frühlingstrekking in Schwedisch Lappland

Am 10.06.2012 trat ich zum ersten Mal allein die lange Reise nach schwedisch Lappland an. Geplant war eine Solotour entlang des Dag Hammarskjöldsleden von Abisko über den Tjäktapass (höchster Punkt der Tour, ca. 1150 m) nach Nikkaluokta. Insgesamt standen mir 12 Tage für die gesamte Strecke zur Verfügung, die ohne große Mühe auch in der Hälfte der Zeit bewältigt werden kann. Ich konnte es also ganz locker angehen lassen! Die Tour verlief auch zunächst wie geplant vom Bahnsteig bei der Abisko Turiststation über die Abiksojaurehütten nach Alesjaure. Allerdings wurde ich aufgrund der Schneeverhältnisse gezwungen, meinen Weg durch das Visttasvággi fortzusetzen.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Dreimal Akkajaure oder der Versuch den Akkajaure zu paddeln

Dreimal Akkajaure oder der Versuch den Akkajaure zu paddeln

Seit Jahren befahren wir die großen Seen in Norwegen, Schweden und Finnland mit unserem Ally Faltkanadier. Im Sommer 2010 haben wir den Akkajaure befahren. Dies war bereits der dritte Versuch, eine Kanutour auf dem See zu unternehmen. Die Versuche in den Jahren 2008 und 2009 scheiterten. Der Akkajaure ist einer der schönsten Seen.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Schwedens Westküste per Rad

Schwedens Westküste per Rad

Trelleborg – Lund – Helsingborg – Halmstad – Göteborg: 450 Kilometer per Rad in sechs Tagen. Mitte Juni starteten wir zu zweit am Fähranleger Trelleborg, fuhren tagsüber kleine, verlassene Neben- und Landstraßen oder eigene Fahrradwege und verbrachten unsere Nächte in Nationalparks an einsamen Seen oder direkt am Meer. Einen starken Gegensatz bildeten dabei die weiten, unbewaldeten, landwirtschaftlich genutzten Flächen, die wir am ersten Tag von Trelleborg nach Lund durchfuhren, Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare
Ältere Einträge