Alle Reiseberichte über Nord- und Mittelamerika

Mit dem Kanu durch den Algonquin Nationalpark

Mit dem Kanu durch den Algonquin Nationalpark

Während eines Besuchs bei einem kanadischen Freund in Ottawa beschließen wir, einen Ausflug in den Algonquin Nationalpark zu unternehmen. Vier Tage, drei Nächte wollen wir die Natur durchqueren – per Kanu! Mit reichlich Nahrung und Fusel im Gepäck ziehen wir los.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Die Wüste lebt – als Dromedar durchs Death Valley

Die Wüste lebt – als Dromedar durchs Death Valley

Sträucher rollen, Steine wandern, Teekessel schwingen im Wind und Regengüsse formen ganze Gebirge um. Je tiefer wir hineingingen, das beruhigende Gluckern von je 12 Litern Wasser im Nacken, desto öfter zeigte die Wüste ihr Gesicht: Drei Schlangen erkannten wir erst, als sie sich zischend vor unseren Füßen aufbäumten. An wie vielen waren wir schon vorbeigelaufen? Und wo um alles in der Welt kamen die Grillen her, die mit der Dämmerung ihr Konzert anstimmten – zu Hunderten, ohne einen einzigen Strauch in Sicht, in dem sie hätten sitzen können? Oder war es bloß eine akustische Fata Morgana, ein Gruß vom nahen Pazifik?

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Strandurlaub mit Bären – zu Fuß entlang der Lost Coast

Strandurlaub mit Bären – zu Fuß entlang der Lost Coast

Wer bei Strandurlaub in Kalifornien an Malibu Beach denkt, sollte lieber nicht herkommen. Die Lost Coast ist eher Alaska als Baywatch; hier trefft Ihr eher Seelöwen als Prominente. Zwar verschlägt es manchmal einheimische Surfer hierher, aber sie tragen dicke Wetsuits. Das Wasser ist wie überall am Nordpazifik bitterkalt und die Gegend verdammt abgelegen.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Hawai’i – Paradies aus Feuer

Hawai’i – Paradies aus Feuer

Erst vor wenigen Tagen hat uns eine Boeing 737 einer amerikanischen Billigfluggesellschaft vom Golden Gate der kalifornischen Küste nach Hawai’i geflogen. Hawai’i ist in diesem Fall tatsächlich richtig, denn die größte – und deshalb häufiger „Big Island“ genannte – Insel ist der Namensgeber des 50. Bundesstaates der Vereinigten Staaten von Amerika. Bei der Wahl der Inseln fiel meine Entscheidung schnell auf Big Island. Trotz zahlreicher Ferien-Bungalows und Rentner-Communities herrscht hier noch die herzerwärmende, hawaiianische „Shaka“-Mentalität („hang loose“, Daumen und kleiner Finger ausgestreckt). Die Insel ist größer als der Rest der Inselkette zusammen, die touristische Erschließung am geringsten und gleichzeitig die Dichte der Naturspektakel am höchsten.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Guatemala

Guatemala

Guatemala als Reiseland wird den meisten Menschen wohl in Verbindung mit der sagenumwobenen Mayakultur ein Begriff sein. Jedoch trifft man hier auf weitaus mehr als imposante Pyramiden im Dschungel. Der Name selbst verrät bereits, wie man sich einen Großteil des Landes vorstellen kann, denn Guatemala heißt soviel wie "Land der Bäume". Große Waldgebiete ziehen sich vom Norden des Landes bis zur Vulkankette im Süden und umschließen Naturwunder wie "Semuc Champey".

Den ganzen Beitrag lesen

1 Kommentar

Die morbide Schönheit Kubas erradelt

Die morbide Schönheit Kubas erradelt

Im Sommer 2014 machte ich mich für knapp 4 Wochen auf, um den Inselstaat Kuba mit meinem Fahrrad zu bereisen. Dabei führte mich meine Strecke von Havanna beginnend über Vinales, nach Trinidad, vorbei an der geschichtsträchtigen Schweinebucht und anschließend zurück in die kubanische Hauptstadt Havanna.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Viva Cuba – Trekking, Klettern, Strand und gelebter Sozialismus

Viva Cuba – Trekking, Klettern, Strand und gelebter Sozialismus

Nirgends vereinen sich die Fassetten der Karibik so wie auf der größten Insel Mittelamerikas… Kuba. Eine Fülle endemischer Naturwunder unter einer durch den Sozialismus von der Zeit isolierten Glocke. Die einstige Pirateninsel lockt mit traumhaften Wanderrouten, kolonialen Altstädten, schneeweißen Stränden und Stalaktiten-bestückten Kletterrouten.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Backpacking auf Cuba, wenn schon Reisen, dann richtig…

Backpacking auf Cuba, wenn schon Reisen, dann richtig…

Im September 2010 habe ich zusammen mit einem guten Kumpel für 4 Wochen Kuba bereist. Vier Wochen lang: viel Schweiß, viel Spaß, viel Neues, viele Eindrücke, viele Bekanntschaften und viele Moskitos in einem Land, in dem die Zeit langsamer als hier zu vergehen scheint…

Los ging es vom Frankfurter Flughafen direkt nach Havanna. Nachdem wir vergeblich versuchten, uns vom Jetlag zu erholen, konnte das ultimative Abenteuer dann so richtig losgehen. Mit Rucksack samt Zelt und Schlafsack auf dem Rücken ging es dann per Bus, Eisenbahn, zu Fuß und sogar per Pferd quer durch’s Land bis nach Santiago de Cuba und in einem Ritt zurück. Der zugrunde liegende Plan war einfach: Am frühsten Morgen aufstehen, ein Blick auf die Karte, eine kurze Diskussion und das Tagesziel stand fest. Nach diesem vielversprechenden Prinzip entstand die Route Havana – Santa Clara – Manicaragua – Topes de Collantes –Trinidad – Sancti Spiritus – Majagua – Ciego de Avila – Morón – Caya Coco – Camagüey – Nuevita – Las Tunas – Holguin – Las Novillas – Bayamo – Santiago de Cuba.

Und unser Fazit nach 4 Wochen Backpacking: Kuba ist immer eine Reise wert!!!

Den ganzen Beitrag lesen

3 Kommentare

Von San Francisco nach Kanada – und zurück nach Los Angeles

Von San Francisco nach Kanada - und zurück nach Los Angeles

Zum Abschluss meiner Weltreise wollte ich mein gespartes Geld auf den Kopf hauen, um in den ehemaligen „Wilden Westen“ des amerikanischen Kontinents einzutauchen. Nachdem ich mir in San Francisco ein Fahrrad ausgeliehen und die wunderschönen Vororte Tiburon und Sausalito erradelt hatte, begann eine spannende Reise entlang der „Left Coast“ mit dem Mietwagen, die eigentlich am Grand Canyon ihren Höhepunkt finden sollte, aber durch ein Unglück im Yosemite National Park schließlich in Kanada endete….

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Die Hängematte im Grizzly-Land aufspannen

Die Hängematte im Grizzly-Land aufspannen

Kurzbeschreibung: Einmal die Kanadischen Rocky Mountains (Banff National Park, Jasper National Park, Mt Robson National Park) von Toronto hin und zurück innerhalb von 17 Tagen, von Ende Juni bis Mitte Juli. Dies lässt Zeit für zwei Back Country Trips und zwei Tagesausflüge.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare
Ältere Einträge