Alle Reiseberichte über Südamerika

Bolivien

Bolivien

Nachdem wir in einem Geländewagen Chile erkundet hatten, bereisten wir Bolivien zum Ende unserer einjährigen Weltreise. Via geführter Jeeptour durch das chilenisch-bolivianische Altiplano erreichten wir den Salar de Uyuni. Nach einer Nacht im Zelt auf dem größten Salzsee der Erde reisten wir weiter ins herrlich entspannende Sucre. Via Holper-Bus gelangten wir anschließend in den Torotoro-Nationalpark mit seinen Dino-Spuren, bevor wir Boliviens spannende Hauptstadt La Paz erlebten. Von dort aus flogen wir nach Rurrenabaque, einer kleinen Stadt nahe des Parque Nacional Madidi. Hier zelteten wir einige Nächte im Dschungel. Mit Zwischenstopp auf der touristisch belagerten Isla del Sol setzten wir unsere Reise in Peru fort.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Reisebericht Peru, Bolivien

Reisebericht Peru, Bolivien

Im Mai 2015 legte ich eine einmonatige Pause bei meinem Freiwilligendienst in Argentinien ein und machte mich auf die Reise nach Chile, Peru und Bolivien. In Peru war ich für 14 Tage unterwegs; neben dem Machu Picchu war ich in Puno (am Titicacasee) und in Ica und Pisco (an der Pazifikküste). Den Rest der Zeit verbrachte ich in Bolivien (Copacabana, La Paz, Rurrenabaque, Potosí, Salar de Uyuni).

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

The lost world

The lost world

Nach vielen tollen Jahren, Momenten und Erfahrungen in Südamerika zog es mich in die nördlicheren Teile und Länder dieses wunderbaren Kontinents: über Kolumbien zog ich in Venezuela ein, wo ich unter anderem den Roraima besuchen und besteigen konnte. Es bleibt ein unvergessliches Ereignis und eine der besten Naturbegegnungen, die ich weltweit machen durfte.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Nordchile

avatar
Reiseberichte Südamerika Chile Claudia | 14. Dezember 2015

Nordchile

Jahreszeitlich bedingt konzentrieren wir uns auf den trockenen Norden des 4300 km langen Landes. Mit dem Nachtbus reisen wir zunächst von Santiago nach Calama, von dort aus weiter mit dem Mietwagen nach San Pedro de Atacama mit seinen umliegenden Attraktionen: das Valle de la Luna, Geysiere, Vulkane und surreale Lagunen. Auch nehmen wir die mehr als lohnenden 800km pro Strecke in den Parque Nacional Lauca auf uns, den nördlichsten Nationalparks Chiles.

Den ganzen Beitrag lesen

1 Kommentar

HUELLA ANDINA: Etappen 17-19

HUELLA ANDINA: Etappen 17-19

Im Frühjahr des Jahres 2015 gönnte ich mir eine Auszeit, um ein paar Wochen alleine durch Patagonien zu wandern. Ein fixes Ziel auf dieser Reise war das Abwandern bzw. Kennenlernen der „Huella Andina“, einer der ersten Fernwanderwege Argentiniens und Südamerikas.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Choquequirao

Choquequirao

Fast jeder Peru-Besuch führt unweigerlich über bzw. nach Cuzco, das als Ausgangspunkt für den Inka-Trail und den Besuch von Machu Picchu gilt. Auch ich war in den letzten Jahren des Öfteren in und um Cuzco. Um wenigstens ein paar Tage der Stadt und den Touristenmassen zu entfliehen, machte ich mich im Jahre 2011 an zwei der beliebtesten Trekking-Touren rund um Cuzco: Salkantay & Choquequirao.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Salcantay

Salcantay

Fast jeder Peru-Besuch führt unweigerlich über bzw. nach Cuzco, das als Ausgangspunkt für den Inka-Trail und den Besuch von Machu Picchu gilt. Auch ich war in den letzten Jahren des Öfteren in und um Cuzco. Um wenigstens ein paar Tage der Stadt und den Touristenmassen zu entfliehen, machte ich mich im Jahre 2011 an zwei der beliebtesten Trekking-Touren rund um Cuzco: Salkantay & Choquequirao.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Mit dem Rucksack durch Kolumbien

Mit dem Rucksack durch Kolumbien

Februar 2015: Von Bogota ging es mit dem Nachtbus zum Wandern in den Nationalpark „Los Nevados“ nahe Pereira; von dort aus in die kleine, aber sehr sehenswerte Wüste Tatacoa bei Neiva und anschließend nach San Andres de Pisimbala. Nach all den Wanderungen entspannten wir in heißen Quellen nahe Popayan und feierten eine Nacht in der Salsa-Welthauptstadt Cali. Bevor wir zurück nach Bogota fuhren, um die Rückreise anzutreten, genossen wir noch ein paar entspannte Tage am Rio Pance.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Nationalpark El Cocuy – Natur pur

Nationalpark El Cocuy – Natur pur

Für alle die gerne Wandern ein absoluter Geheimtipp: Die Sierra Nevada del Cocuy ist eines der größten Gebirge Kolumbiens und das größte zusammenhängende Gletschergebiet des Landes. Ich hatte Fotos gesehen, die mich neugierig gemacht haben und bin dann, ohne jegliche Informationen, in einem lokalen (günstigen) Nachtbus nach El Cocuy gefahren.

Den ganzen Beitrag lesen

0 Kommentare

Costa Rica – Pura Vida!

Costa Rica – Pura Vida!

Für uns bedeutete Costa Rica vor allem Wandern, Kanufahren und, ja, auch Strand und Baden. Das alles bei Wohlfühltemperaturen von 25 Grad plus x. Wir haben vor allem das Landesinnere und die Pazifikküste erkundet. Pura Vida! Das ist zumindest der Slogan, unter dem sich Costa Rica touristisch vermarktet. Und wenn man unter dem puren Leben vor allem eine florierende und geschützte Natur versteht, die bei ganzjährig sommerlichen Temperaturen bestens gedeiht, dann kommt man ‚Pura Vida‘ in Costa Rica sehr nahe.

 

 

Den ganzen Beitrag lesen

1 Kommentar
Ältere Einträge