Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Zum Wintermarathon in kurzen Hosen…

Zum Wintermarathon in kurzen Hosen...

Der Kalender behauptet seit Wochen auch bei uns hier in Sachsen, dass es Winter ist. Doch Schnee ist immer noch Fehlanzeige. Da traf es sich gut, dass man bei der 5. Auflage des Leipziger Wintermarathons auf Langlaufbretter nicht angewiesen war. 42,195 gut präparierte und ausgeschilderte Laufkilometer warteten auf mehr als 210 Läufer, die sich jeweils in Dreierteams um 11 Uhr zum Start trafen.


Die LG eXa scheint in diesem Jahr einen guten Draht zum Wettergott geknüpft zu haben, denn angenehme Temperaturen um die 10°C und Sonnenschein sorgten für gute Stimmung an und auf der Strecke. Seitdem die Veranstaltung den Weg aus dem Berliner Plänterwald (Teammarathon) in den Leipziger Clara-Zetkin-Park gefunden hat, konnte man schon allerlei winterliche Wetterkapriolen erleben. Von Hochwasser mit eisigem Untergrund, einem permanent notwendigen Schneeräumdienst und Temperaturen gut unter dem Gefrierpunkt war schon alles dabei – eben winterliche Bedingungen! In diesem Jahr stellten sich wohl eher die Fragen: „Wie kurz bekleidet kann man eigentlich unter diesen Voraussetzungen laufen?“ Und: „Wird das Wetter halten?“.

Wer sie nich nicht kennt – die Regeln vom Wintermarathon sind ganz einfach: Drei Läuferinnen oder Läufer finden sich entweder selbstständig oder in der Teambörse vor dem Lauf zusammen und suchen sich einen treffenden Teamnamen.  Dann geht es um 11 Uhr an den Start, alle drei absolvieren zusammen den Rundkurs durch den Clara-Zetkin-Park und am Ende feiern sich alle gemeinsam händchenhaltend beim Zieldurchlauf. Nach der Dusche nimmt man neben der Urkunde auch noch eine leckere kleine Team-Torte mit nach Hause und vielleicht einen der Preise. Der Langsamste im Team bestimmt das Tempo. So weit, so einfach.


Garmin war in diesem Jahr in Leipzig auch wieder mit am Start – zwar nicht mit einem eigenen Team, dafür aber mit vielen unterschiedlichen Laufuhr-Modellen, die sie für den Marathon zum Testen zur Verfügung stellten. Eine gute Gelegenheit, nicht nur, um zu überprüfen, ob die Veranstalter von der LG eXa die Strecke auch wirklich exakt vermessen haben lassen. Viele nutzen das Angebot, um die neuen Modelle in der Praxis einmal selbst zu testen.

Im Teilnehmerfeld in diesem Jahr neben der Leipziger Laufprominenz auch eine Reihe von Wiederholungstätern vertreten, die den Wintermarathon regemäßig als ersten Marathon, als ersten Langstreckenwettkampf fest in ihrem Jahreslaufkalender eingeplant haben. Das Wetter hielt, was es früh bei Sonnenaufgang versprochen hatte. Trotz der äußeren guten Bedingungen kam das schnellste Team nicht an die Siegerzeit des vergangenen Jahres heran. Dei LG eXa hatte ja im Vorfeld spekuliert, welches Team die größten Chancen haben würde und die Eisheiligen (Nr.43) waren ihre Favoriten. Das Team, als Vorjahressieger in der gleichen Besetzung auch bei der 5. Auflage am Start, machte es in der siebenten Runde dann noch richtig spannend. Lange Zeit lagen sie in Führung, doch als nach 35 Kilometer das Führungsrad um die Ecke bog, folgten ihm die ‚Schlitternden Halunken‘ (Nr.51). Und auch ‚Holzmichl und Co‘ (Nr.39) und ‚3 Asse trumpfen auf‘ (Nr.71) schoben sich noch am Vorjahressieger vorbei.

Am Ende kamen 59 Dreierteams von 73 Gestarteten ins Ziel, darunter 36 Männer-, 18 Mix- und 5 Frauenteams. Fair wurde am Ende trotz des Zielschlusses um 16.30 Uhr noch auf  das ‚Last Minute Team‘ gewartet, das nach 5 Stunden und 31 Minuten das Zieltor der Marathonstrecke durchquerte.


Alles in allem war auch die 5. Auflage des Leipziger Wintermarathons wieder eine rundum gelungene Laufveranstaltung – auch wenn es in diesem Jahr eher ein Lauf in den Frühling war. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Vielleicht haben wir ja 2015 mal wieder Schnee im Angebot, so dass sich dann nicht wieder die Frage stellt: „Habe ich die kurzen Hosen heute auch nicht vergessen?“

P.S.: Und hier kann man die Ergebnisse nachlesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Mit Icebreaker beim Wintermarathon in Leipzig

tapir Testteam 21. Januar 2012

Sportlicher Stadtrundgang durch Leipzig

Simone 17. April 2011

Leipzig-Marathon-Stadtrundgang auf Rollen

Simone 22. April 2012

180 km durchs Erzgebirge - an einem Tag

Simone 27. Juni 2010

Lauf Forrest, Lauf! Unterwegs bei der Erzgebirgstraverse 2014

Simone 23. Juni 2014