Vegane Kletterschuhe in Leipzig

Na klar, wer bei der Ernährung auf den Verzicht tierischer Produkte setzt, begreift dies meist als Lebensentwurf und räumt der Thematik auch bei der Bekleidung, im Alltag und bei Hobbies eine große Rolle ein. Deshalb soll es in diesem Blogbeitrag eben um Kletterschuhe in veganer Ausführung gehen.

Problematisch daran: Gleich zu Beginn muss der erste kleine Rückzieher gemacht werden, denn nur, weil ein Schuh keine Bestandteile von Leder in der Materialbeschreibung verzeichnet hat, ist er eben noch nicht vegan. In Kleber und Färbung könnten tierische Bestandteile enthalten und verarbeitet sein und diese sind dann eben leider (noch) nicht ausgezeichnet.


In der Recherche muss man sich also auf die Nachfrage beim Hersteller oder auf andere Quellen verlassen. Letztlich haben es so aber neben den rein veganen Kletterschuhen auch Kletterschuhe in diesen Beitrag geschafft, welche zumindest in der Materialkennzeichnung auf Leder verzichten.

Vegane Schuhe bei uns im tapir

Mad Rock – Shark 2.0

Allein von optischer  Seite macht der Shark 2.0 einen rundum gummierten Eindruck und gehört definitiv zu den aggressiveren Schuhen. Steile Hook-Fähigkeiten und eine sensible Sohle zeichnen die Kletter- und Boulderei mit diesem Schuh aus.

 

 

 

Mad Rock – M5

Der M5 wurde über den gleichen Leisten wie der Shark 2.0 entworfen. Von Sitz und Trittgefühl ist er aber gänzlich anders. Während der Shark 2.0 eine sehr weiche Sohle hat und damit ein gefühlvolles Treten ermöglicht, ist der M5 in der Zwischensohle extrem fest. Dies gibt maximale Stabilität auf kleinen Tritten und unterstützt die Fußmuskulatur somit deutlich.

Wer mehr über Eigenschaften und Anwendungsbereiche dieses Schuh erfahren möchte, kann sich hier weiter informieren.

 

Schuhe ohne Leder

ElliotSt – Voyager Lace

Der klassische Einsteigerschuh von ElliotSt besitzt eine gepolsterte Zunge und eine komfortable Schnürung. Der Sitz des Voayager Lace ist gerade und bequem, damit auch Kletternde im Anfängerbereich mit einem Lächeln an der Wand stehen.

 

 

Ocun – Crest LU

Die neue Version des Crest LU kommt  ab 2015 komplett aus Synthetik und ist dadurch nicht nur formstabiler, sondern auch den Tierfreunden bekömmlicher. Gerader Leisten, gut pointierte Spitze und eine schmale Ferse machen den Crest LU von Ocun zum perfekten Erstschuh.

 

 

Rock Pillars – Strike QC / LU

Ohne Leder und als Schnür- oder Klettschuh erhältlich. Der Strike besitzt eine minimale Vorspannung und etwas mehr Platz in der Zehenbox. Somit kann er auch im Allroundbereich für die tierbewussten Kletternden ein Begleiter werden.

 

 

Scarpa – Instinct VS

Aufgrund der Unklarheiten beim Kleber möchte Scarpa die eigenen Schuhe nicht als vegane Schuhe verstanden wissen. Jedoch wurde beim Instinct VS beim Innen- und Außenmaterial komplett auf Leder verzichtet. Wer also schon immer auf der Suche nach einer tierfreundlicheren Variante zum La Sportiva Solution oder ähnlich Modellen war, könnte hier fündig werden.

 

 

Andrea Boldrini – Apache V

Viele verschiedene Gummisorten und eine No-Edge-Sohle zeichenen den Apache V aus. Er ist ein super bequemer Allrounder, mit guter Ferse und richtig gutem Stand. Für noch mehr Langlebigkeit kann der Schuh beim Hersteller mit der Originalsohle wiederbesohlt werden.

 

 

 

Schuhe, die auf Anfrage lederfrei gefertigt werden können

Bei den meisten neuen Ocun-Modellen ist jetzt auf der Innenseite eine Ledereinlegesohle eingebaut. Auf Wunsch fertigt dieser Hersteller seine Kletterschuhe aber auch gern gesondert ohne diese an. Somit können folgende Modelle komplett lederfrei bestellt werden (- bei Interesse einfach uns fragen!):

Ocun – Ghost QC

Er ist der geborene Allrounder: bequem, vorgespannt, mit einem kleinen Bereich für Toe-Hooks. Der Ghost QC ermöglicht auf Wunsch den lederfreien Start ins ambitionierte Kletterleben.

Ocun – Rebel QC

Das bissige Pendant zum Ghost QC und garantiert keine Enttäuschung. Eine super Passform, kleiner Downturn und eine moderate Vorspannung können beim Rebel QC für lederfreies Felsvergnügen sorgen und lassen auch schwere Touren in greifbare Nähe rücken.

Ocun – Ozone QC

Das Flaggschiff von Ocun ist der Ozone QC. Früher wurde dieses Modell serienmäßig ohne Leder gefertigt. Irgendwann kam ein Update, welches die Firma mit mehr Komfort beim Fußklima begründete. Seitdem gibt es den Ozone QC mit einer Lederinnensohle. Auf Wunsch baut Ocun auch hier eine Alternative ein, um auch dem hart angreifenden Tierfreunden vollen Zugriff auf das Flaggschiff zu gewähren.

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag


Kommentare

  1. avatar
    1
    Kletterer | 8. August 2016, 08:09

    Toller Bericht! Als veganer habe ich mir die Frage mit den Kletterschuhen auch schon gestellt. Allerdings fand ich bisher, dass Kletterschuhe aus Synthetik immer sehr schnell riechen. MfG

Kommentar schreiben