Freiwillige Rückrufaktion: Karabiner von Black Diamond

Das Jahr hat gerade erst begonnen, da hat uns die erste Nachricht für eine Rückrufaktion erreicht. Black Diamond ruft in Zusammenarbeit mit der U.S. Consumer Product Safety Commision zu einer Sicherheitsüberprüfung von Karabinern und genähten Bandschlingen auf. Dazu gehören die Modelle Hotwire, Oz, Neutrino, Ovalwire, Positron, Nitron, D, Oval Rocklock Screwgate, Positron Screwgate, Mini Pear Biner Screwgate, Vaporlock Screwgate und Nitron Screwgate.  Dabei geht es auch um die Karabiner, die in den entsprechenden Expresssets eingesetzt worden sind. Bitte schaut euch eure Ausrüstung genau an und prüft als Erstes die Chargennummer. Wenn der Herstellungscode zwischen 4350 und 6018 liegt oder kein “A” enthält, dann solltet ihr euch, wie nachfolgend beschrieben, eure Karabiner genauer ansehen.

Bei einer internen Routineprüfung hat Black Diamond einen Karabiner mit einem unvollständig vernieteten Schnappverschluss entdeckt. Daraufhin wurde die Produktion und die Auslieferung gestoppt und dieser Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung gestartet. Zusätzlich wurden für die neue Produktion interne Qualitätskontrollen und zusätzliche Sicherheitstests implementiert. Die neuen Produkte, die diese Qualitätskontrolle durchlaufen haben, werden mit einem grünen Aufkleber versehen. Sämtliche Karabiner, die nach dieser freiwilligen Rückrufaktion/Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung ausgeliefert werden, sind mit einem solchen grünen Aufkleber versehen.

Wie anhand der Abbildung zu erkennen ist, geht es bei der optischen Überprüfung der Ausrüstung vor allem um die saubere Verarbeitung der Nieten, um die korrekte Form der Drahtbügel bei den Drahtschnapperkarabinern und prinzipiell bei allen Karabinern das korrekte Schließen der Schnapper. Die Abbildung zeigt die Verfahrensweise für die Drahtbügelschnapper, der Karabinerart, die wir hauptsächlich bei uns im tapir in der Vergangenheit von Black Diamond verkauft haben. Das Prüfvorgehen für alle anderen Karabinerarten sollte man hier bei Black Diamond unbedingt noch einmal nachlesen.

Sollte leider eines eurer Sets oder einzelne Karabiner davon betroffen sein, dann könnt ihr hier ein Rücksendeformular (Rückrufanforderung) ausfüllen und euch an Black Diamond wenden. Ihr bekommt dann von Black Diamond eine Rückgabeberechtigungsnummer und ein vorausbezahltes Versandetikett. Die Karabiner oder Sets werden von Black Diamond ersetzt. Das die betroffenen Karabiner nicht mehr zum Einsatz kommen sollten, versteht sich sicherlich von selbst.

 

 

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben