Testbericht – Mit der Black Diamond Stirnlampe Ion durch den Alltag

avatar
planet tapir tapir aktuell tapir | 6. April 2016

Die Ion ist eine kleine Stirnlampe, die Black Diamond im vergangenen Jahr neu herausgebracht hat. Optisch passt sie in die Familie der Kopfleuchten vom Bergsportspezialisten. So waren wir natürlich auch extrem neugierig darauf, ob und wie sich die Wischfunktion bei der Ion bewähren würde. Maria hat die Chance genutzt und als Mitglied im tapir-Testteam die Ion auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft. Hier ist ihr Bericht:

Die Black Diamond Ion – Klein, leicht, leuchtstark – mit einer Besonderheit: dem TouchScreen.

Mit der Ion hat Black Diamond eine kleine und federleichte Stirnlampe auf den Markt geworfen. Die Lampe kommt mit 80 Lumen daher, zwei weißen LED für den Nahbereich und einer roten LED für die Nachtsicht. Die nötige Power wird durch zwei kleine AAA-Batterien geliefert. Die Ion begleitete mich täglich beim Radfahren (bei gutem Wetter sowie bei Schnee und Regen) und auch beim Bouldern sowie den dazugehörigen Übernachtungen in den Gebieten der sächsischen Schweiz. Dabei hat mich besonders die Touch-Bedienung, durch die eine Dimmfunktion möglich wird, überzeugt.


Das Besondere an der Ion -  die Touch-Bedienung

Einen Knopf zur Bedienung der Lampe sucht man vergebens. Sie lässt sich durch einen leicht zu bedienenden Touchsensor an der Vorderseite steuern:

-    nach rechts wischen: weiße LED an
-    gedrückt halten: stufenlos dimmen
-    nach links wischen: weiße LED aus
-    nach links Wischen: rote LED an
-    gedrückt halten: stufenlos dimmen
-    nach rechts wischen: rote LED aus
-    doppeltes Wischen nach rechts oder nach links: weiße oder rote LED blinkt

Das mag dem ein oder anderem erst einmal ein wenig kompliziert erscheinen, aber nach dem ersten Ausprobieren lassen sich die Funktionen kinderleicht steuern. Das große Plus: Der Touchscreen lässt sich auch problemlos mit Handschuhen bedienen. Der Sensor reagierte stets ohne Verzögerung, wenn ich die Wischbewegungen mit meinen normal dicken, winddichten Handschuhen ausführte. Selbst, wenn diese durch Schnee oder Regen feucht waren, stellte das kein Problem für die Bedienung der Lampe per Touchscreen dar.


Sehr gefallen haben mir an der Ion das kleine Packmaß sowie das minimalistische Design. Durch die Möglichkeit der stufenlosen Dimmung, eignet sich die Lampe perfekt fürs Campen, zum Lesen im Zelt und zum am Lagerfeuer abhängen. Auch beim Fahrradfahren konnte ich so leicht die Helligkeit an meine Umgebung anpassen, ohne zu viel Energie der Batterie durch ein Zuviel an Beleuchtung verschenken zu müssen. Das macht die Ion zu einem langlebigen Alltagsbegleiter. Die einfache Handhabung, die Leuchtkraft und das Design haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Wer auf der Suche nach einer einfach zu bedienenden Stirnlampe mit Dimmfunktion und kleinem Packmaß ist und sie fürs Radfahren, Campen, beim Sportklettern im Mondschein oder als Notfalllampe nutzen möchte, dem kann ich die Ion von Black Diamond sehr empfehlen. Nachdem ich den Touchscreen täglich bei Wind und Wetter getestet habe, hat mich dieser doch, nach anfänglichen Zweifeln an der Praxistauglichkeit, restlos überzeugt:

+ Touchscreen, der sich mit und ohne Handschuhen leicht bedienen lässt
+ Dimmfunktion sowohl mit den weißen, als auch mit der roten LED
+ minimalistisches Design
+ geringes Gewicht
+ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (die Lampe ist für 26,95 € im Tapir zu bekommen)

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben