Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Testbericht: Auf Solopfaden mit dem Arco 1-2 P

Testbericht: Auf Solopfaden mit dem Arco 1-2 P

In den letzten Jahren haben sich auf unseren Touren Zeltpaare und Gruppierungen gebildet, um gemeinsam die neuen Zelte auf Herz und Nieren prüfen. Daher hat es auch schon irgendwie Tradition, dass Bernd auf unseren tapir-Testtouren gern in die Rolle eines Solotrekkers schlüpft und in den 1 Personen-Zelten nächtigt. Und auch wenn Vaude sagt, dass man im Arco 1-2P gut zu zweit schlafen kann, hat er sich für unsere letzte tapir-Testtour dafür entschieden, das Zelt als Solotrekker zu nutzen. Hier ist sein Testbericht.

Für alle zusammengefasst hier zunächst einmal die Hardfacts zum Zelt. Die Materialien und Verarbeitung entsprechen dabei gutem, VAUDE-typischen Niveau in dieser Mittelklasselinie:

Außenzelt:  75 Denier Polyester, PU-beschichtet, 3000mm Wassersäule
Boden:         70 Denier Nylon, PU-beschichtet, 5000mm Wassersäule
Innenzelt:    68 Denier Polyester
Gestänge:    Aluminium 6061 T9, 10,3mm bzw. 9.3mm
Heringe:       9 Stück,  Aluminium, V-Profil

Das Arco 1-2 P ist ein kleines Dreijahreszeitenzelt für eine bzw. zwei Personen. Bei einem Preis von 200 Euro und einem Gewicht von 2,5 Kilogramm behauptet sich das neue Mitglied der „Arco“-Familie als eine solide Behausung, die den durchschnittlichen Anforderungen eines Zelturlaubes vollkommen gerecht wird.

Die Maße des Innenzeltes (220cm x 120cm bzw. 90cm) gewährleisten, dass tatsächlich zwei Isomatten Platz finden. Praktisch können also zwei Personen im Zelt liegen, wenn auch ziemlich beengt. Das jeweilige Gepäck muss dann allerdings in den beiden Apsiden verstaut werden. Als Einzelschläfer reicht der Raum im Innenzelt aus und der Rucksack kann mit ins Zelt. Für große Personen kann die Liegelänge etwas zu knapp werden, weil dann der Fußteil des Schlafsackes am unteren Innenzelt anstößt, was bei feuchter Witterung ein Manko darstellt. Ein weiterer kritischer Punkt stellt die Höhe des Innenzeltes dar. Im Kopfbereich erreicht sie kaum Sitzhöhe (ca. 80cm), sodass sich An- und Umziehen schon für eine Person etwas schwierig und umständlich gestalten kann. Zwei Personen können diese Prozedur nur im Liegen durchführen. 😉

Das Arco 1-2P ist in Tunnelform mit zwei auf der Außenseite der Überzeltes angebrachten Gestängekanälen konstruiert. Der große Bogen im Kopfbereich erreicht etwa ein Höhe von 90cm, der kleine Bogen im Fußbereich etwa 40cm.  Beim ersten Aufbau wird das Innenzelt klassisch über die angenähten Gummibänder mit Knebeln in die angebrachten Ringe auf der Außenzeltinnenseite eingehängt. Der Sitz ist straff und gewährleistet an jeder Stelle einen guten Abstand zum Überzelt, was wichtig für die Luftzirkulation ist. Die zwei Lüfter im Kopfbereich und der Lüfter im Fußbereich sollten ständig geöffnet und anständig abgespannt sein, damit das Klima im Zelt nicht zu feucht wird. Bei hoher Luftfeuchte und bei Zweimannbelegung kann es dennoch zu Kondensationsproblemen im Zelt kommen. Im Normalfall sammelt sich die Feuchtigkeit jedoch am Außenzelt und kann nach unten ablaufen. Eventuelles Abtropfen auf das Innenzelt wird zumindest anfangs durch die engmaschige Beschaffenheit des Textiles (und eventuelle DWR-Ausrüstung) zufriedenstellend neutralisiert. Wichtig ist natürlich das Ausschütteln oder Auswischen am nächsten Tag.

Die Reißverschlüsse der beiden Eingänge lassen sich ordentlich öffnen und die „Türen“ werden nach oben gerollt und mit Knebeln befestigt, was sich nur von außen gut machen lässt. Das Zelt verfügt über mindestens drei Abspannmöglichkeiten (zwei am großen Bogen, eine am kleinen), welche unbedingt benutzt werden müssen, damit ein straffer und fester Stand erreicht wird. Bei stärkerem Wind oder gar Schnee ist es natürlich ratsam, die optionalen Abspannpunkte zusätzlich zu nutzen. Jede der Zeltleinen verfügt über eine stufenlos verstellbare Klemme (Stormcord Collector), welche auch als Aufwickler der Leine fungiert und leicht bedienbar ist. Mit neun Universal-V-Heringen kann das Zelt fest im Boden verankert werden. Der Aufbau von einer Person dauert ca. 5 Minuten.

Ich sehe das Arco 1-2P als komfortables Einpersonenzelt. Bei einem Packmaß von ca. 45cm x 15cm im Durchmesser lässt es sich in jedem 50-Liter-Rucksack verstauen und ist auch durchaus für Fahrradtouren geeignet. Von mir gibt’s eine klare Kaufempfehlung.

Artikel: Arco 1-2P
Vaude

Arco 1-2P
169.95€

tapir store

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Lesen: Testbericht: Auf Solopfaden mit dem Arco 1-2 P

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Auf in eine neue Kletterkurs - Saison mit felsenfest!

denny 27. Februar 2010

Testbericht: Mit dem Trail von Black Diamond durch die Hohe Tatra

Keno 14. August 2017

Testbericht: Unterwegs mit dem Enan von Hilleberg auf den Lofoten

Sandra  3. Juli 2015

Testbericht: Die neue EvoLite Matte von Therm-a-Rest

Rabanus 22. April 2015

The Great Wilderness und die Isle of Skye

Miriam 24. Januar 2007