Testbericht: Vaude Bike Gaiter Short – Hardshell für die Füße im Test

avatar
planet tapir Alexander | 4. Januar 2017

Welcher Radfahrer kennt es nicht: dieses ekelhafte Gefühl im nasskalten Herbst, wenn Regenwasser und Spritzwasser Schuhe und Knöchel in ihren frostig-schlammigen Griff nehmen und dem beginnenden Tag so den ersten Dämpfer verpassen, obwohl man doch die Regenhose angezogen hat?! Denn die hört nur leider irgendwo oberhalb der Füße auf und das herbstliche Mistwetter sorgt für einen “Sumpf to go” im Schuh. Ich für meinen Teil habe jetzt ein für alle Mal genug davon und habe 21,95 € in die Fahrradgamaschen Bike Gaiter Short von Vaude investiert – und es hat sich gelohnt.

Die kurzen Fahrradgamaschen schließen im neuralgischen Endbereich der Regenhose an, umschließen den kompletten Knöchel- und Fußbereich und bereiteen dem oben beschriebenen Horrorszenario mit sofortiger Wirkung ein Ende. Herrlich! Die Fahrradgamaschen sind dank des durchgehenden Klettverschlusses an der Rückseite blitzschnell an- und ausgezogen und sitzen perfekt. Ein Gummisaum am oberen Abschluss verhindert ein Abrutschen der Gamaschen. Über die breiten Flauschgegenseiten des Klettverschlusses ist eine Größenanpassung problemlos möglich. Die über die Spitze nach unten herumgezogenen Schuhkappen, Mittelbänder für die Schuhsohlenunterseiten und Weitenverstellungen am Spann sorgen für absolut sicheren Sitz der Gamaschen.


Ich selber fahre auch im Alltag mit Klickpedalschuhen (Shimano SPD) und auch diese lassen sich optimal mit den Bike Gaiter Short kombinieren, da die Schuhkappen vor dem Klicksystem enden und genug Freiraum lassen. Weitere Pluspunkte sind neben dem Schutz vor Nässe und Schlamm die wärmeren Füße und der Verzicht auf Beinklammer oder Umschlagen der Hose zum Schutz vor der Kette, denn in den Gamaschen liegt die Hose eng genug an. In Erwartung des Winters freue ich mich schon auf das Wärmeplus! Sehr praktisch sind auch die zusätzlichen Reflektoren an der Rückseite und der Seite der Gamaschen, die für bessere Sichtbarkeit in den dunklen Jahreszeiten sorgen.

Wasserdicht sind die Fahrradgamaschen durch eine PU-Beschichtung, zu der es von Vaude keine weiteren Angaben gibt. Skeptiker in punkto Atmungsaktivität kann ich jedoch beruhigen: Ich habe die Bike Gaiter auch schon zwei volle 8-Stunden-Radtage bei ca. 7 – 12 °C getragen, ohne dass ich mit Schwitzfeuchte oder Kondenswasser konfrontiert war. Anzumerken bleibt noch, dass bei regelmäßiger Offroad-Nutzung mit Gehpassagen auf Schotter und Stein die Haltbarkeit der nach unten herumgezogen Schuhschutzkappen wahrscheinlich ein wenig leiden wird, aber es ist ja auch eine FAHR-radgamasche und keine GEH-masche.


Für alle Radfahrer, die auch bei schlechtem Wetter dem Stau mit beingetriebener Mobilität trotzen, sind Fahrradgamaschen wie die Bike Gaiter von Vaude definitiv ein absoluter Zugewinn an Komfort im Fahrradalltag. Wie viele der Produkte von Vaude sind auch die Materialien der Bike Gaiter bluesign-zertifiziert und mit einer fluorcarbonfreien Imprägnierung ausgestattet.

 

 

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben