tapir-WeltWeit: Segeltörn zum Cerro Fitz Roy

avatar
planet tapir outdoor-szene LE Rando | 21. Januar 2010

tapir-segelDer Fitz Roy ist ein Bild von einem Berg und eine Touristenattraktion. Busladungen von Japanern  fahren ins östlich vom Berg gelegene argentinische El Chaltén zum Fototermin mit der 3.406m hohen Granitspitze. Nicht so die beiden Leipziger Olaf Rieck und Georg Sichelschmidt: Sie wollten lieber ihren maritimen Neigungen nachgehen und von Nordwesten aus zum Fitz segeln! Allerdings kreuzt man dort auf gefrorenem Wasser: Auf dem patagonischen Inlandeis.

tapir fand das eine Super-Idee und gab Geld für eines der beiden zugstarken und werbewirksamen Parawing-Segel. Unverschämter Weise kümmerte sich das Wetter auf dem patagonischen Inlandseis nicht angemessen um die Werbepläne des schönsten Leipziger Ausrüstungsladens:) Sturm und tonnenweise Neuschnee sorgten für eine ungewollt abwechslungsreiche Überfahrt.

Leider konnten unsere beiden Helden deshalb ihre verschieden schönen Parawings (ein schönes OHNE tapir-branding und ein super-wunderschönes MIT tapir-branding) nur an wenigen Tagen einsetzen. Sie schafften es aber trotzdem, nur drei Wochen nach ihrem Aufbruch im chilenischen Tortel an der noch nicht totfotografierten Westseite des Fitz Roy anzukommen! Gratulation!

Die ersten Bilder vom Abenteuer gibt es nun bei einem tapir-WeltWeit-Vortrag am Donnerstag, 28.Januar 2010. Es sind auch welche mit Segel dabei:) Und vor allem: Das Segel selbst ist als VIP geladen (angefragt).

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben