Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Saitaris Tour 2011

Saitaris Tour 2011

Der 12. Mai 2011 stand bei uns ganz im Zeichen von Hilleberg. Auf dem Zeltplatz Leipzig-Mitte konnten Interessierte alle Zelte aus Schweden live ansehen und alle Fragen bei den Zeltprofis los werden.  Beim tapir-Weltweit am Abend zeigten Jerome und Poppis beeindruckende Bilder ihrer Touren und die Zuschauer begaben sich mit ihnen auf eine Reise der Extreme: Jerome zieht es immer wieder in die Wüste, während Poppis an beiden Polen unterwegs ist.

Alpinistische Expeditionen sind u.a. auch von einer guten Logistik im Basecamp abhängig und das richtige Zelt gehört auf jeden Fall mit dazu. Und auch abseits großer Berge kann das Wohlfühlen auf Tour auch unter widrigen Wetterbedingungen von einem guten Zelt abhängen.

Hilleberg bringt mit dem Saitaris ein neues Basecamp-Zelt auf den Markt und Rene Guba von Hilleberg war auch persönlich vor Ort auf dem Zeltplatz Leipzig-Mitte, um das neue Modell vorzustellen. Parallell zur Markteinführung rief Hilleberg gemeinsam mit einer Reihe seiner Stützpunkthändler zu einem Fotowettbewerb auf. Unter dem Motto „my home is my hilleberg“ waren die Teilnehmer dazu aufgefordert, ihre Fotoarchive zu durchforsten, um originelle Basecamp-Bilder heraus zu suchen und diese an die beteiligten Händler zu schicken.

Nach einem eher etwas zähem Beginn kamen bis zur Verlosung im tapir doch noch eine Reihe interessanter, schöner, skuriler, origineller und beeindruckender Bilder an. Unsere Teilnehmer hielten sich an den Grundgedanken, das Wort Basecamp und Hilleberg nicht ganz so ernst zu nehmen. Am Abend im Vorfeld der Diavorträge wurden die Fotos gezeigt und eine dreiköpfige Jury, bestehend aus Rene (von Hilleberg), Jerome (Fotograph) und Norah als Publikumsjoker wählten aus den Bildern den Sieger und die Platzierten, wobei attraktive Preise auf die Erstplatzierten warteten.

Die Jury war sich schnell einig: Carsten darf nach Schweden mit auf die Saitaris-Tour gehen. Sein Großstadt-Basecamp überzeugte durch Originalität, und wer weiß, wie warm es in Leipzig am 01.Mai war, kann erahnen, wieviel Schweiß ihn sein Zelten gekostet hat. Hilleberg bewies Humor, denn Carsten saß vor (s)einem North-Face-Zelt.

Alex konnte ein Nallo 2 mit nach Hause nehmen. Sein Panorama-Bild von einem Hochlager in Nepal überzeugte die Jury durch seine exzellente Qualität. Sven und Marc gingen für ihr gemeinsames Foto mit einem Einkaufgutschein von tapir nach Hause – ihr „Eiszelt“ stand im Osterzgebirge und war leider nach dem Wochenende nicht abbaubar. Vielleicht nutzen sie ja ihren Gutschein, um sich ein kleines, leichtes Zelt für die nächste gemeinsame Wintertour zu kaufen.

Danke an alle für spannende Bilder, Glückwunsch den Siegern und wir freuen uns auf einen interessanten Reisebericht von Carstens Tour mit Hilleberg.

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Der Platzwart informiert: Hilleberg Factory Tour 2017

Rando 22. Dezember 2017

Der Zeltplatz ist tot - Es lebe der Zeltplatz

Simone 21. November 2019

Neue Tester für's tapir-Testteam gesucht | Mit Testequipment von Black Diamond, Millican, Ledlenser und – exklusiv – dem Allak 3 von Hilleberg

Rabanus 12. November 2018

Der Platzwart informiert: Nimm`s ultraleicht!

Rando  2. März 2018

Wickelschuh statt Wickelrock - Furoshiki von Vibram

Simone 27. April 2018