Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Baltic Sea Circle: 9.000 km Charity-Rallye rund um die Ostsee

Baltic Sea Circle: 9.000 km Charity-Rallye rund um die Ostsee

Markus hat mit drei Freunden an der 2017er-Ausgabe des Baltic Sea Circle, der nördlichsten Auto-Charity-Rallye, teilgenommen. Die Strecke zieht sich von Hamburg gegen den Uhrzeigersinn bis ans Nordkap. In Litauen haben die Jungs dann auch 20 vom tapir gespendete Regenjacken einem guten Zweck zugeführt. Hier berichtet nun Markus von seinem Abenteuer!

Die Atmosphäre war klassisch, beinahe mainstream: gedimmtes Licht, ein schlichter Tisch, vier Jungs, dazu vier Bier, Kneipengesäusel im Hintergrund. Normal eben.
Die Idee des Abends war nicht normal, auch nicht mainstream. Und nein –  sie landete nicht auf dem Bierdeckel, sondern zunächst mal in unseren Köpfen. Als Idee, die es zu entwickeln galt. Als Idee, aus der ein Erlebnis werden sollte:

Wir wollten die Ostsee umrunden. Mit zwei Autos. Durch 10 Länder. Über die Lofoten, das Nordkap, die russische Weite, das Baltikum. Von Hamburg nach Hamburg. Und wir wollten Gutes tun. Menschen helfen. Vielleicht etwas mitnehmen – etwas, das die Menschen, denen wir auf unserem Weg begegnen, gebrauchen könnten. Mit der Baltic Sea Circle fanden wir den richtigen Rahmen – eine behutsam organisierte Rallye über die von uns angedachten Pfade. Mit ein paar Mitstreitern, die mit uns an den Start gingen.

Zwei brauchbare Fahrzeuge waren nach ein paar Wochen gefunden. Sie sollten für 16 Tage unser zu Hause sein. Auch Visum, Kartenmaterial, Ersatzteile – alles trieben wir auf. Was zunächst aber fehlte, war ein konkretes, unterstützenswertes Projekt, sowie ein Partner, der Interesse an einer dazu passenden Spende hatte. Wir fanden beides. Ein Kinderheim in Litauen – seit etwa fünf Jahren betrieben von ehrenamtlichen Helfern der örtlichen, evangelischen Gemeinde – konnte jede Spende gebrauchen. Davon waren wir schnell überzeugt. Und wir wiederum benötigen nicht lange, um die tapire von unserem Projekt zu überzeugen.

Etwa 50 Kinder im Alter zwischen ein und 18 Jahren leben in diesem liebevoll geführten Heim in der Stadt Sakiai im Süden von Litauen. Mit vereinten Kräften und wirklich wenigen Ressourcen haben da eine Hand voll Leute dieses Kinderheim zu dem gemacht, was es heute ist: ein Zufluchtsort für Kinder aus sozial enorm schwachen oder zerfallenen Elternhäusern. Durch unendliche schwedische Seenlandschaften, norwegische Fjorde und russische Weiten haben wir uns den Weg gesucht bis ins Baltikum, bis nach Sakiai – diesem unscheinbaren Städtchen unweit des Kaliningrader Gebiets. Im Gepäck 20 Regenjacken aus dem tapir. In verschiedenen Größen, für Groß und Klein. Für mehr Möglichkeiten an verregneten Tagen. Wir waren sehr positiv von der Authentizität und Schaffenskraft beeindruckt und die Kids waren sichtlich dankbar für das unverhoffte Geschenk von den vier Jungs mit den zwei bunten Rallye-Autos. Und wir sind dankbar – für die Spendenbereitschaft der tapire, für die Offenheit, da zu unterstützen, wo Hilfe direkt ankommt.

Thomas, Robert, Nick & Markus

Kommentar schreiben

Lesen: Baltic Sea Circle: 9.000 km Charity-Rallye rund um die Ostsee

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Velo - via Baltica - Per Rad entlang der Ostsee

Andrej 18. Januar 2007

Neuer Favorit in Sachen Preis-Leistungsverhältnis: Lithang Jacket von Sherpa

Alex 12. November 2014

Testbericht „Cerro Torre 65:85“ von Lowe Alpine - Ein Klassiker im Himalaya

tapir Testteam  3. Dezember 2014

Sicherheit geht alle an!

rando 29. März 2010

Eine schöne Überraschung !

rando 23. Dezember 2010