Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Wie lange hält Outdoor-Equipment? – Ein Rückblick

Wie lange hält Outdoor-Equipment? – Ein Rückblick

Wie lange hält Outdoor-Ausrüstung? Und wie oft wurde sie tatsächlich benutzt? Was folgt, ist eine kleine Inventur, die zeigt, in welchem Zustand sich Equipment befindet, das ca. 3 – 8 Jahre in Benutzung war.

Einer der großen Vorteile von Outdoor-Ausrüstung ist, dass sie – im Vergleich zur ein oder anderen Alltagsbekleidung – auf der Seite der langlebigeren Produkte steht. Das ist natürlich erst einmal eine recht generelle Aussage, doch die meisten Klamotten und Ausrüstungsgegenstände haben von Materialwahl und Verarbeitung zunächst einmal das Potenzial, langjährige Begleiter zu werden. In einigen Fällen, wie etwa bei Wollshirts oder Regenjacken, kommt es auch sehr auf die Pflege und den Umgang an. Die beiden Aspekte entscheiden maßgeblich, wie lange man Freude an einem Teil haben kann. Hier ein paar ausgewählte Produkte, die schon länger in Benutzung sind und mehr oder weniger gut gepflegt wurden 😉

Alter: 8 Jahre (Die Matte gibt es heute so nicht mehr, eine vergleichbare ist die Pro Lite Plus)
Nutzung: Regelmäßig auf Touren und als Ersatzmatte für Besuch. Kommt seit etwa 2 Jahren immer seltener zum Einsatz (was vor allem an meiner kleineren und leichteren SynMat UL liegt ;)).
Aufbewahrung: Steht aufgeblasen neben dem Schrank. Hin und wieder nehme ich sie zur Seite und puste sie neu auf, damit sie immer ihre Form behält und für spontane Touren schnell einsatzbereit ist.
Zustand: Funktioniert einwandfrei, es waren keine Reparaturen notwendig.

Alter: 8 Jahre
Nutzung: Mein treuer Specialist 2 FA diente treu als tägliches Lastenmonster bei meinem Work & Travel-Jahr. Da war er wirklich bis ganz oben hin (und darüber hinaus) vollgestopft und musste eine ganze Menge mitmachen. Seither wird er bei größeren Trekking-Touren rausgeholt.
Aufbewahrung: In einem netten Eckchen.
Zustand: Hat vorn ein kleines Loch im Cordura-Material, das die Funktion allerdings nicht beeinflusst. Steckschließen sind auch noch in Ordnung.

 

Alter: 3,5 Jahre
Nutzung: Seit beinahe dreieinhalb Jahren mind. 2x die Woche, da ich in dem Rucksack mein Sportequipment transportiere. Der Shield 45 ist auch der Rucksack meiner Wahl für kleine bis mittlere Touren sowie Städtebesuche mit Bus oder Bahn. Insgesamt ist er also wirklich permanent im Einsatz. Ein vergleichbares Modell ist der Journeyman (kleinerer Frontzugriff, mehr Taschen, ähnliches Tragesystem) oder der kleinere Shield 35.
Aufbewahrung: Ob zu Hause, in der Sporthalle oder im tapir – liegt ständig irgendwo rum und ist praktisch im Dauereinsatz.
Zustand: Der Reißverschluss am Deckelfach hatte sich auf Tour einmal derart verklemmt, dass dem Rucksack nur mit einem Schnitt ins Material beizukommen war, um den Reißverschluss-Schieber zu befreien. Durch den permanenten Einsatz an der Öffnung löst sich derzeit eine Naht, die bald mal geflickt werden muss. Ansonsten haben sich die robusten Materialien tadellos bewährt.

Alter: 3 Jahre
Nutzung: Meine To-Go-Jacke für schlechtes Wetter in der Stadt und zugleich meine engste Vertraute auf allen Touren, auf denen ich mit Regen rechne. Hat schon heftige Regengüsse in Schottland mitgemacht und sich so mein Vertrauen gesichert. Absolut rucksacktauglich und extrem atmungsaktiv begeistert, mich das Super Lett immer wieder auf’s Neue. Eine vergleichbare Jacke ist das Letto Lady Jacket.
Aufbewahrung & Pflege: Hängt oder liegt in seine Kapuze eingewickelt rum. Bei den Kleiderbügeln darauf achten, dass sie nicht zu spitz sind, das könnte das Material beschädigen. Wird regelmäßig (!) nach langen Touren oder intensiver täglicher Nutzung mit Nikwax Tech Wash gewaschen. Ein Nachimprägnieren war bislang noch nicht nötig.
Zustand: Perfekt.

Alter: 8 Jahre
Nutzung: Ich nehme den Yukon für alle kleineren und größeren Touren, sowohl im Gebirge als auch für längere Fernwanderwege.
Aufbewahrung & Pflege: Wird vor und nach längerem Einsatz mit SnoSeal eingewachst, allerdings insgesamt doch ein wenig zu unregelmässig 😉
Zustand: Hat mittlerweile eine Neubesohlung durch, die auch dringend nötig war und läuft sich jetzt wieder wie früher. Das Leder hat aufgrund ein wenig mangelnder Pflege meinerseits vorn etwas gelitten und lässt dort mittlerweile auch gern etwas Wasser durch. Da es aber nur eine kleine Stelle ist, lässt sich der Schuh trotzdem noch prima verwenden.

Alter: 6 Jahre
Nutzung: War lange Zeit meine Wanderhose für alles, bis sie von der Lundhags Makke Pant abgelöst wurde. Die Sarek war insbesondere bei Gebirgstouren sehr angenehm, da das G1000-Material für ein gutes Mikroklima sorgte, während Stretcheinsätze an Gesäß und Bein sich beim Auf- und Abstieg gut mitbewegten. Bei heftigem Regen kommt eine PreCip Full Zip Pant drüber.
Aufbewahrung & Pflege: Ganz normal im Schrank, eine baldige Pflege mit Grönland-Wachs steht an, um die Hose etwas aufzuhübschen und witterungsfester zu machen.
Zustand: Das G1000 hält noch gut, der Stretch auch. Einzig die Druckknöpfe am Beinabschluss haben zu schnell aufgegeben, das Kompressionsband hatte das G1000 zu schnell durchgescheuert. Mittlerweile meine Hose No. 2.

Das Pflegen seines Outdoor-Equipments lohnt sich. Meiner Erfahrung nach wurde meine Ausrüstung erst dann ernsthaft in ihrer Funktion beeinflusst, als ich nicht (mehr) auf sie acht gegeben habe. Herstellungsfehler sind natürlich nie ganz auszuschließen, doch bei richtiger Pflege kann man lange Freude an den Produkten haben. Mehr Infos dazu bekommt ihr im tapir, insbesondere bei unseren Servicespezialisten!

Kommentar schreiben

Lesen: Wie lange hält Outdoor-Equipment? – Ein Rückblick

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Spitze Helferlein im Eis - Steigeisen

Simone 19. Februar 2018

Welcome back im tapir: Mystery Ranch - Relaunch of a Legend

Simone  9. April 2019

Lastenschlepper & Arbeitstier – Der Mystery Ranch Terraframe 3-Zip 50 im Test

tapir Testteam 18. Juni 2019

Neu im tapir: Alchemy Equipment

Simone 22. September 2017

Grüner wird’s nicht! - Zeig mir, wie grün DU bist!

Laura  3. September 2018