Dein Abenteuer beginnt hier!

Rein in die Kuschelschuhe: Haflinger Gastbeitrag zu den Vor- und Nachteilen von Wollfilz

Rein in die Kuschelschuhe: Haflinger Gastbeitrag zu den Vor- und Nachteilen von Wollfilz

Winterzeit ist Zeit der kalten Füße. Aber dagegen kann man ja dankenswerterweise etwas tun. Um sicherzustellen, dass eure Füße nicht nur draußen, sondern auch indoor schön warm sind, haben wir im tapir daher schon seit Jahren die Filzhausschuhe des Familienunternehmens Haflinger im Programm. Warum Filz ein klasse Material ist, lest ihr hier im Gastbeitrag von Haflinger-Geschäftsführer Gerd Otto.

Wollfilz zählt zu den ältesten Materialien überhaupt. Über viele Jahrhunderte hat der Werkstoff uns Menschen begleitet – und das bis zum heutigen Tag. Ob als Hausschuhe, Teppich oder Wärmedämmung: Wollfilz überzeugt mit vielen einzigartigen Eigenschaften. Durch welche Vor- und Nachteile sich die Textilie auszeichnet, erfahrt ihr.

Wollfilz ist eine ganz besondere Art von Filz. Weil er aus reiner Schafwolle hergestellt wird, ist er ein hundertprozentiges Naturprodukt. Unter Zusatz von Seife und Wasser wird Schurwolle so lange gedrückt und geknetet, bis sich ihre Fasern miteinander verbinden. Der Prozess ist als Walken bekannt. Das Ergebnis ist eine äußerst robuste und völlig naturbelassene Textilie.

Wollfilz wird aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften geschätzt – nicht umsonst kommt die Textilie in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, zum Beispiel

  • in der Bekleidungs- und Schuhindustrie (z. B. in Trachtenkleidung und Hausschuhen)
  • in Einrichtungen (z. B. bei Teppichen und Tischläufern)
  • bei der Herstellung von Musikinstrumenten (z. B. als Dämmer im Klavier)

Wollfilz zeichnet sich durch seine isolierenden Eigenschaften aus – er schützt also vor übermäßiger Hitze und Kälte. Deshalb bietet sich die Textilie sehr gut für winterliches Schuhwerk an. Ein hochwertiger Hausschuh aus echtem Wollfilz wie etwa der Flair Smily hält deine Füße in der kalten Jahreszeit angenehm warm, ohne dass du dabei schwitzt.

Wollfilz besteht aus einem sehr dicken Fasergewebe. Wassertropfen sickern nicht in die Textilie ein, sondern perlen stattdessen ab. Wollfilz-Bekleidungsstücke bieten daher einen sehr guten Schutz gegen nasskalte Wetterbedingungen.

Häufig ist die Raumluft von giftigen Schadstoffen belastet – Wollfilz schafft dagegen Abhilfe. Das Keratin, das in der Schafwolle enthalten ist, filtert Schadstoffe und neutralisiert sie. Dadurch entsteht ein gesundes Raumklima.

Es gibt bekanntlich kein Produkt, das vollkommen perfekt ist, und genauso ist das auch bei Wollfilz. Trotz der vielen positiven Eigenschaften ist das Waschen und Trocknen der Textilie nicht ganz einfach.

Es ist nicht die beste Idee, Wollfilz zu waschen. Bei hoher Feuchtigkeit und starken Temperaturschwankungen ziehen sich seine Fasern entweder zusammen oder dehnen sich aus. Wollfilz kann dabei seine ursprüngliche Form verlieren. Allerdings muss er aufgrund der selbstreinigenden Funktion der Wolle nur bei starken Verschmutzungen gewaschen werden.

Die dichte Wollfilz-Faserung nimmt außerdem Feuchtigkeit ausgesprochen gut auf und gibt sie erst langsam wieder ab. Sollte der Wollfilz einmal vollkommen nass werden, braucht er je nach Dicke des Materials mehrere Tage, um wieder zu trocknen.

Die Vorteile von Wollfilz überwiegen dessen Nachteile jedoch bei weitem. Daher ist Wollfilz ist zu Recht ein äußerst beliebter Werkstoff. Probiert ihn gerne im tapir aus!

Flair Smily

Flair Smily

Kuscheliger Hausschuh aus Wollfilz

Kommentar schreiben

Lesen: Rein in die Kuschelschuhe: Haflinger Gastbeitrag zu den Vor- und Nachteilen von Wollfilz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

tapir Aufsteiger der Woche: Der Lowe Alpine Halo – Raumwunder für Kurzreisen

Rabanus 30. Juli 2020

Lastenschlepper & Arbeitstier – Der Mystery Ranch Terraframe 3-Zip 50 im Test

tapir Testteam 18. Juni 2019

Testbericht: Bequemer wird's nicht – der Rucksack Jade 38 von Gregory

Anne 23. November 2020

tapir Interview: Stefan & Markus sprechen über den tapir-Service, Nachhaltigkeit und unsere neue Pflegefibel

Rabanus  1. August 2019

50 € für euren Reisebericht: Veröffentlicht eure Reise-Erlebnisse und Erfahrungen im tapir-Blog!

Anne 16. Juli 2020