Dein Abenteuer beginnt hier!

Testbericht: Vaude Croz Fleece Jacket II – die umweltbewusste Fleecejacke

Testbericht: Vaude Croz Fleece Jacket II – die umweltbewusste Fleecejacke

Vaude ist seit Jahren ein Vorreiter in der Produktion nachhaltiger Outdoorprodukte. Schon in der Green Shape Core Collection 2018 wurden einige innovative Ideen exemplarisch umgesetzt und stießen nicht nur bei uns im tapir auf helle Begeisterung. Die Kombination von biobasierten und natürlichen Rohstoffen mit recycelten Materialien war dabei eines der Hauptziele. Auch für viele tapire und KundInnen spielt das Thema Nachhaltigkeit bei der Bekleidungsauswahl eine immer wichtigere Rolle, daher habe ich mich gefreut, das neue Vaude Croz Fleece Jacket II mal genauer unter die Lupe zu nehmen und es natürlich auch selber auszuprobieren.

Eine kuschlige Fleecejacke gehört eigentlich bei fast jedem und jeder zur Grundausstattung, denn sie hält warm und trocknet schnell. Doch schon von Anfang an haben Fleecejacken aus Synthetik-Fasern auch ein Problem: Sie verlieren beim Waschen winzig kleine Fasern, die sich als Mikroplastik im Wasser und in der Umwelt ansammeln. Pro Wäsche können so bis zu 1.900 Fasern freigesetzt werden. Fleece-Materialien mit ihrer flauschigen Oberfläche werden in der Regel aus Kunstfasern wie Polyamid oder Polyester hergestellt. Die Fasern, die sich beim Waschen von Fleece-Bekleidung in der Waschmaschine lösen, werden von den Kläranlagen nur teilweise herausgefiltert und gelangen so in unsere Umwelt. Noch dazu sind Kunstfasern besonders langlebig und oft nur extrem langsam abbaubar. Sobald die Mikroteilchen über den globalen Wasserkreislauf im Meer landen, gelangen sie auch in die Nahrungskette von verschiedensten Meeresbewohnern, die diese die Partikel mit Nahrung verwechseln.

Mit der Entwicklung eines biologisch abbaubaren Fleece-Stoffes aus Holzfasern hat Vaude einen bedeutsamen Schritt zur Lösung dieser Problematik getan.

Das Croz Fleece Jacket II besteht im Hauptstoff aus 59 % Lyocell, 38 % Polyester und 3 % Elastan. Das ungefärbte Lyocell, welches vor allem auf der Innenseite zum Einsatz kommt, ist eine Faser, die zu 100 % aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz hergestellt wird und hervorragende feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften hat. Ebenso trägt sie sich weich auf der Haut und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Die Waffelstruktur des Fleecematerials auf der Innenseite sorgt vor allem bei kalten Temperaturen für kuschlige Wärme. Das Fleecematerial wurde von Vaude in Kooperation mit Pontetorto entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fleecematerialien können die Mikropartikel des Fleecematerials aus Lyocell, die beim Waschen in den Wasserkreislauf gelangen, im Meerwasser vollständig biologisch abgebaut werden.

Das elastische Kontrastmaterial, das an den Seiten schwarz und an Schultern und Kapuze grün zu erkennen ist, besteht aus 85 % Polyamid und 15 % Elastan. Dass das Material im Vergleich zum restlichen Fleecematerial deutlich abriebfester ist, wird spätestens dann wichtig, wenn man einen Rucksack trägt. Noch dazu sind Kopf und Schulter durch den glatten wasserabweisenden Stoff auch gegen Nässe kurzzeitig geschützt.

Was die Produktion des Fleece betrifft, kann man sich bei Vaude mittlerweile auf eine Reihe wichtiger Siegel (Green Shape, FairWear und Grüner Knopf) verlassen. Das bedeutet, dass es sich beim Croz Fleece Jacket II um ein hochgradig umweltfreundliches, funktionelles Produkt aus nachhaltigen Materialien und fairer Produktion handelt.

Das Croz Fleece Jacket II ist natürlich absolut vielfältig einsetzbar und kann somit nicht nur für alpine Bergtouren genutzt werden, wofür sie von Vaude beworben wird. Da die Berge um Leipzig ja sowieso nicht so riesig sind, habe ich das Fleece auf meinen Wanderungen durchs schöne Rödertal bei Dresden, aber auch einfach im Alltag mehrfach getragen und bin nicht nur auf Grund des ökologischen Materials begeistert. Das leichte, elastische und atmungsaktive Material machen das Fleece zu einer Jacke, die man eigentlich zu jeder Gelegenheit gut tragen kann. Das Fleece sitzt sehr gut, fühlt sich angenehm auf der Haut an und ist optisch in der grün-grauen Farbkombination ein absoluter Hingucker.

Auch die lang geschnittenen Ärmel haben sich für mich beim täglichen Fahrradfahren bewährt. Die Passform des Fleece ist körpernah, aber trotzdem bewegungsfreundlich geschnitten, wodurch es für eine optimale Isolierung sorgt und bei mir somit perfekt als Isolationsschicht unter meine Soft- oder Hardshell gepasst hat. Meistens habe ich sie aber einfach direkt als äußerste Schicht getragen. Der hohe Kragen schützt dabei vor kaltem Wind und auch der Bund kann mit einem integrierten Gummizug gut reguliert werden, damit er nicht hochrutscht. Die beiden Seitentaschen und die Brusttasche sind mit einem Mesh-Innenfutter hinterlegt und damit als zusätzliche Belüftungsmöglichkeit gedacht. Allerdings ist das Croz Fleece Jacket II so atmungsaktiv, dass ich diese Möglichkeit eigentlich kaum genutzt habe.

Mit der Entwicklung des ersten biologisch abbaubaren Fleece-Stoffes aus einer Naturfaser hat Vaude einen großen Schritt zu nachhaltigerer Funktionsbekleidung gemacht. Das dabei verwendete Lyocell aus Holzfasern als Hauptbestandteil der Jacke ersetzt bisherige Kunstfasern absolut überzeugend. Wie lange so ein Fleece im Vergleich zu einem herkömmlichen Polyester-Fleece hält, ist sicherlich einer der Punkte, die nur ein Langzeittest beantworten kann. Die deutliche Reduzierung der Mikroplastik in unserem Wasserkreislauf sollte aber Ansporn genug sein, bei zukünftigen Kaufentscheidungen auf ein herkömmliches Fleece zu verzichten.

Vaude will in den nächsten Jahren das Angebot an ökologischen Fleece-Modellen aus Holzfasern nun auf alle Bekleidungslinien erweitern und ich bin schon sehr auf die zukünftige Kollektion gespannt. Allerdings sollte dieser von Vaude eingeschlagene Weg auch endlich von anderen Firmen aufgegriffen werden und damit zu mehr Nachhaltigkeit und weniger Mikroplastik in Outdoor-Bekleidung führen.

Pro

+ (fast) kein Mikroplastik mehr beim Waschen

+ universell einsetzbare Jacke für aktive, aber auch gemütlichere Touren

+ kuschliges Material aus natürlichen Holzfasern

Contra

– Warum gibt es diese Jacke erst jetzt??

Croz Fleece Jacket II Men

Croz Fleece Jacket II Men

94.95€129.95€

Guppy Friend Waschbeutel

Guppy Friend Waschbeutel

29.95€

Kommentar schreiben

Lesen: Testbericht: Vaude Croz Fleece Jacket II – die umweltbewusste Fleecejacke

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: Mit der Vaude Skarvan Biobased Pant den Schritt in die Zukunft wagen

Celine 19. Juli 2021

Testbericht: Ein Träumchen – der Atom SL Anorak Women

Simone 28. April 2021

Testbericht: Leistungsfähig, sportlich, nachhaltig – das Mono Air Houdi von Houdini

Florian  9. Oktober 2020

Testbericht: Innerer Monolog – Ein Tag im Leben des Kinetic 2.0 Jacket von RAB

tapir Testteam 10. August 2021

Ausrüstungs-Frühjahrsputz: Kontrollieren und bei Bedarf die Sachen reparieren

Simone 14. April 2020