Ihr Warenkorb ist leer.


Sollten Sie in Ihrem persönlichen Warenkorb Produkte gespeichert haben und noch nicht eingeloggt sein, melden Sie sich bitte weiter oben unter Ihr tapir-Kundenkonto mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie haben dann Zugriff auf die zuvor im Warenkorb gespeicherten Produkte.

Ihr Warenkorb ist leer.


Sollten Sie in Ihrem persönlichen Warenkorb Produkte gespeichert haben und noch nicht eingeloggt sein, melden Sie sich bitte weiter oben unter Ihr tapir-Kundenkonto mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Passwort an. Sie haben dann Zugriff auf die zuvor im Warenkorb gespeicherten Produkte.

1-Personen-Zelte

Ein-Personen-Zelte sind selbstverständlich erste Wahl bei Solotouren. Wer die gesamte Ausrüstung allein tragen muss, schätzt das geringe Gewicht und das kleine Packmaß, das ein Einmannzelt mitbringt. Aber auch bei einer Wander- oder Trekkingtour mit Freunden kann ein Solozelt sinnvoll sein: Es sichert die abendliche Privatsphäre und ermöglicht einen Stellplatz nach persönlichen Vorlieben.

Wie im Zeltbau allgemein, werden auch für 1-Personen-Zelte die unterschiedlichsten Zeltkonstruktionen verwendet:

Tunnelzelt: Ist als Ein-Bogen-Konstruktion mittlerweile die beliebteste Form beim Bau von Ein-Personen-Zelten, da hier sehr gut geringes Gewicht, ausreichend Platz und gute Stabilität miteinander kombiniert werden können. Für einen stabilen Stand müssen aber bei einem Tunnelzelt im Allgemeinen, und bei einem Ein-Bogen-Tunnelzelt im Besonderen, stets mehr Heringe verankert werden als bei einem Kuppelzelt. Ein-Bogen-Tunnelzelte für eine Person bieten fast immer eine sehr komfortable Länge, eine angenehme Sitzhöhe unter dem Gestängebogen und eine große Apsis an der Längsseite des Innenzeltes, in der die Ausrüstung verstaut und gekocht werden kann. Eine Spezialform des Tunnelzeltes im Bereich der Einmannzelte ist das Biwakzelt. Das ist meist eine sehr niedrige Zwei-Bogen-Konstruktion ohne Sitzhöhe, also wirklich ein reines Schlaf- oder Notzelt ohne jeglichen Aufenthaltskomfort.

Kuppelzelt oder Igloozelt: Der größte Vorteil einer Konstruktion mit mindestens zwei sich kreuzenden Gestängebögen liegt in der Stabilität, die sich mit relativ wenigen Abspannpunkten zuverlässig herstellen lässt und damit einhergehend in einer etwas kürzeren Aufbauzeit. Ein-Personen-Zelte in Kuppelbauweise lassen sich zum Teil auch besser belüften als Tunnelzelte, was bei dem relativ geringen Innenvolumen von Solozelten und der dadurch rasch auftretenden Kondensfeuchtigkeit vor allem in Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit von Vorteil sein kann. Das Gewicht eines Ein-Personen-Kuppelzeltes liegt auf Grund des höheren Anteils an Zeltgestänge immer über dem eines Tunnelzeltes aus vergleichbaren Materialien. Eine Spezialform des Kuppelzeltes ist der Geodät: Im Bereich der Einmannzelte werden hier drei Gestängebögen verwendet, die sich mehrfach kreuzen und so maximale Stabilität herstellen. Oft sind diese Zelte auch vollkommen freistehend, das heißt, es wird kein Hering benötigt, um den geschützten Raum aufzuspannen – das leisten allein die Gestängebögen. 1-Personen-Zelte in geodätischer Bauweise können aber schwerer sein als leichte 2-Personen-Zelte. Sie sind für diejenigen erste Wahl, bei denen maximale Stabilität Vorrang vor geringstmöglichem Gewicht hat.

Firstzelt: Kann sehr leicht sein, da nur zwei sehr kurze Gestänge erforderlich sind, die eventuell sogar durch Trekkingstöcke ersetzt werden können. Teilweise werden Firstzelte auch ohne Innenzelt als Tarpzelt angeboten, was das Gewicht, aber auch den Komfort (Insektenschutz, Kontakt mit Kondensfeuchtigkeit) minimiert. Firstzelte benötigen relativ viele Abspannpunkte und haben große, nicht durch Gestänge unterstützte Dachflächen, was die Stabilität beeinträchtigt. Auch wenn es als Ein-Personen-Zelt eingesetzt wird, sollte man auf einen großzügigen Innenraum achten, da oft kein Vorraum zum Verstauen der Ausrüstung vorhanden ist. Dagegen ist die Sitzhöhe im Zelt, zumindest unter dem First, meist sehr komfortabel.

Neben der Konstruktion beeinflusst selbstverständlich auch das Material die Qualität und das Gewicht eines 1-Personen-Zeltes. Besonders leichte Solozelte haben oft silikonisiertes Ripstop-Nylon als Außenzelt-Material. Dieses Gewebe ist zudem außerordentlich reißfest und UV-beständig. Eine Alternative ist die Verwendung des klassischen PU-beschichteten Polyesters für das Außenzelt. Das macht das Zelt schwerer, hat aber einen freundlicheren Preis zur Folge.

 

Vaude Arco 1-2P
chute green terracotta
Vaude Arco 1-2P 199,95 €
Nigor PioPio Solo
Nigor PioPio Solo 449,95 €
Hilleberg Rajd
green red
Hilleberg Rajd 484,95 €
Hilleberg Akto
rot sand grün
Hilleberg Akto ab 599,90 €
Hilleberg Unna
sand red grün
Hilleberg Unna 699,90 €
Hilleberg Niak
rot grün
Hilleberg Niak 799,95 €
Hilleberg Soulo
grün rot sand
Hilleberg Soulo 749,95 €