Neues vom Bouldernachwuchs: Sächsische Landesmeisterschaften 2015 in Berlin

Am Samstag vor knapp zwei Wochen machte sich eine kleine Delegation aus Leipzig auf den Weg nach Berlin. Am 13.06. wurden dort gemeinsam mit dem Berliner Landesverband des DAV und dem Alpin Club Berlin die Landesmeisterschaften im Bouldern im Südbloc ausgetragen. Unter den 87 Startern stellten sich auch 7 Leipziger den Problemen in der Vertikalen, die sich die beiden Schrauber Robert Leistner und René Oberkirch ausgedacht hatten. Mit Elena und Christoph schafften es auch zwei aus dem “kleinen” DAV-Team bis ins hochkarätig besetzte Finale. Respekt!


Natürlich gilt das Augenmerk bei einer bundeslandübergreifenden Veranstaltung nicht nur den Leipzigern, sondern auch den anderen Startern aus Chemnitz, Zittau und Dresden. Galt es doch auch, den Berlinern in ihrem quasi-Boulderwohnzimmer zu zeigen, dass wir in Sachsen vor allem im Jugendbereich nicht nur mitbouldern können, sondern dank ganz starker Leistungen auch weit oben auf dem Treppchen stehen können. Wir gratulieren den Sächsischen Meistern und hoffen, dass alle ihren Spaß bei der gemeinsamen Problemlösung im Südbloc hatten. FAB von “moments in movement” hat die gelungene Veranstaltung in Bild und Ton für den Südbloc zusammengefasst. Danke auch an Anne für die coolen Bilder von den Leipziger Boulderkids.

Am 04. Juli findet gleich das nächste Wettkampfhighlight im Bloc NoLimit statt: Zu den Landesjugendspielen, die gleichzeitig auch der die zweite Station des Bouldercup Jugend C-F darstellen, werden die Boulderkids aus Leipzig wieder viel zu tun und die ein oder andere Nuss in der Vertikalen zu knacken bekommen. Und auch wenn das Bloc NoLimit noch immer kein Schiebedach hat: Vorbeikommen und Zuschauen lohnen sich (- außerdem ist es lange genug hell, da kann man hinterher noch viel Sonne tanken). Los geht es um 10 Uhr mit der Qualifikation, um 14 Uhr beginnen die Finals. Wir sehen uns! Mehr Infos dazu auch hier.

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben