Dein Abenteuer beginnt hier!

tests

Testbericht: Mit der Vaude Skarvan Biobased Pant den Schritt in die Zukunft wagen

Celine | 19. Juli 2021

Die Verantwortung, welche die Textilindustrie heute im Punkt Klimaschutz wahrnehmen muss, lässt sich nicht mehr bestreiten. Nicht nur die Masse der Produktion, sondern auch die verwendeten Materialien spielen hier eine große Rolle. Vaude zeigt sich ausdauernd in der Entwicklung immer neuer Möglichkeiten zur nachhaltigen Bekleidung und siehe da: Es hat sich gelohnt. Die Skarvan Biobased Pant wurde von Vaude in Kooperation mit dem Polymer-Spezialisten Evonik erarbeitet. Maßgeblich sollte die Einsparung erdölbasierter Synthetikstoffe und damit auch die Reduzierung des CO2-Fußabdruckes sein. Natürlich möchte niemand Abstriche machen, wenn es um die Funktionalität einer Hose geht und so schreibt sich Vaude auch hier die Verbesserung des Altbekannten auf die Fahne. Das Ganze soll durch die Verwendung von biobasiertem Polyamid auf Basis von Bohnen der Rizinuspflanze (ihr Anbau klappt auf kargen Böden ohne extra Bewässerung oder Pestizide) funktionieren, der bei der Skarvan Pant einen Anteil von 62 Prozent ausmacht. Das Gewebe soll leichter, garnfester und dehnbarer als herkömmliches Polyamid sein und zusätzlich auch weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Da wird man natürlich hellhörig und vernimmt aus dieser Ankündigung sogleich eine Einladung, um die Versprechen dieses revolutonär anmutenden Produktes zu überprüfen. Gesagt, getan! Ich habe Vaudes neues Vorzeigemodell also vorrangig beim Wandern und im Alltag getestet und durfte dabei glücklicherweise auch einige warme Tage abpassen. Das stellt in meinem Fall auch sogleich einen Härtetest dar, denn auf (lange) Synthetikbekleidung reagiere ich bei Wärme in der Regel sehr empfindlich. Ob mich die Skarvan Biobased Pant trotzdem überzeugen konnte, das erfahrt ihr, wenn ihr den Test bis zum Fazit lest. 😉

Testbericht: Voll gegen den Wind – Das Mons Royale Redwood Wind Jersey

Robert | 15. Juli 2021

Der Sommer ist da! Also ab aufs Rad und raus an die frische Luft. Doch genau da ist es frühmorgens noch ziemlich frisch. Was trägt man dann also auf dem Rad, wenn die Temperaturen immer wieder mal schwanken? Einen langen Baselayer, klar. Je nach Wetterlage darüber ein Langarm-Trikot, wenn es noch früher am Tag und etwas kühler ist, oder schon nur ein Kurzarm-Trikot. Weht mal ein kühler Wind, braucht’s einen Windbreaker und genau an diesem Punkt kommt das Redwood Wind Jersey von Mons Royale ins Spiel.

Team-tapir

Tapir Team - mehr anzeigen

Testbericht: Vaude Croz Fleece Jacket II – die umweltbewusste Fleecejacke

Markus | 05. Juli 2021

Testbericht: Mit Sack, Pack und Eagle Creeks Pack-It™-Taschen in Nepal

tapir Testteam | 01. Juli 2021

Testbericht: Unauffällig zwischen Wald und Wiese unterwegs mit dem Nemo Dragonfly Bikepack 2P

Robert | 22. Juni 2021

Testbericht: Eine spontane Liebeserklärung an das Fly Creek HV UL 1 Bikepack von Big Agnes

Marten | 26. Mai 2021

Testbericht: Der Stratos Shift Bra von Mons Royale im Lauf-Yoga-Kletter-Test

tapir Testteam | 18. Mai 2021

Testbericht: Ein Träumchen – der Atom SL Anorak Women

Simone | 28. April 2021

mehr laden

Lesen: tests