Begegnung mit einem Tapir

“Hallo liebe tapire,

Ein Tapir beim Tauchenich bin bei meinem letzten Brasilienaufenthalt einem Kollegen von euch begegnet. Das war vor den Toren des Pantanals, in der Nähe von Bonito (Mato Grosso do Sul).

Als ich gerade intensiv damit beschäftigt war, scheinbar übergroße Fische im Rio da Prata zu bestaunen, wurde ich plötzlich abgelenkt. Eine große “Staubwolke” kam direkt auf mich zu. Das wäre an sich nicht sonderlich ungewöhnlich gewesen, wenn ich mich nicht unter der Wasseroberfläche eines kristallklaren Flusses befunden hätte. Als die Staubwolke näher kam, erkannte ich, dass es ein galoppierender Tapir war!

Vor Begeisterung drückte ich erstmal planlos alle Knöpfe der ausgeliehenen Unterwasserkamera, sodass diese leider ausging. Der Tapir war nun direkt neben mir und tauchte auf, um Luft zu holen. Er schaute sich verwirrt um, ich schaute ihn freudestrahlend an und dann tauchte er wieder ab. Glücklicherweise hatte ich es mittlerweile geschafft, die mir recht fremde Kamera wieder anzukriegen und konnte auf den Auslöser drücken, bevor der Tapir sich flussaufwärts aus dem Staub machte. Das Bild des tollen Tieres findet ihr im Anhang. Ich bin großer Fan von Tapiren, daher war ich über diese unverhoffte und außergewöhnliche Begegnung ganz aus dem Häuschen. Da ich nicht aufhören konnte, glückselig vor mich hin zu grinsen, hatte ich beim weiteren Schnorcheln konstant Wasser in der Taucherbrille. Aber das war verkraftbar… endlich hatte ich einen Tapir in freier Wildbahn gesehen :-) !

Eure Lisa

 

 

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben