Bouldern, Abhängen, Filme gucken und Feiern – Sommer kann so schön sein!

Wie immer waren die Ferien bei uns in Sachsen, und wahrscheinlich auch nicht nur hier, viel zu schnell vorbei. Der Schul- und Arbeitsalltag hat viele unter uns wieder eingeholt. Damit wir nicht schon jetzt in den Herbstblues verfallen, haben wir noch ein paar Veranstaltungstipps für die kommenden Wochenenden für euch!

Los geht es schon an diesem Wochenende: Kurzentschlossene können mal schauen, ob es noch Reststartplätze für den Bouldercup in Bad Schandau gibt, um sich schnell noch anzumelden. Alle anderen können relaxt am Samstag nach Bad Schandau fahren, um beim Elbsandstein-Bouldercup 2017 am Elbufer den Cracks beim Knacken der geschraubten Probleme mit anschließendem freien Fall ins Wasser zuzuschauen.

Los geht es bereits ab 8 Uhr mit den Qualifikationsrouten. Am Samstagabend, nach 21 Uhr, warten dann im Rahmenprogramm wieder spannende Kletterfilme („Reel Rock 11“) open air an der Kletterwand auf euch. Wer davon nicht genug hat, der kann den Boulderern am Sonntag dann im Teamwettbewerb alle zehn Daumen drücken. Und der Mannschaftswettbewerb, bei dem vier Starter zu einem Team gehören und der bereits komplett ausgebucht ist, hat es in sich: Nicht jeder, der gut in der Vertikalen agiert und über die Slackline balancieren kann, bekommt seine Hände und Füße beim Beachvolleyball  koordiniert. Aber alle Punkte aus den drei Teildisziplinen werden am Ende summiert. Da hat es schon manche Überraschung gegeben. Und wem das jetzt zu schnell ging oder wer auf der Suche nach noch mehr Informationen ist, dem sei die Infoseite des Elbsandsteinbouldercups empfohlen.

Am letzten Augustwochenende heißt es dann wieder: “And the winner is …” – doch bis es so weit ist, bis Hugo gegen Mitternacht den Sieger der 19. Bergfilmnacht verkünden darf, warten auch am Gaudlitzberg viele spannende, manchmal auch nicht ganz ernst gemeinte sportive Wettbewerbe auf euch. Natürlich darf die Seilbahn über dem Steinbruch nicht fehlen. Für die Bewegungsambitionierteren unter uns gibt es auch in diesem Jahr wieder den Bouldercup am Gaudlitzberg.

Das Wochenend-Rahmenprogramm hat auch in diesem Jahr wieder viel zu bieten: Los geht es bereits am Freitagabend mit einem Open Air Patagonia-Spezialabend, bei dem Caro North uns in ihrem Expeditionsbericht mit zum Cerro Torre nimmt (und vielleicht auch noch in den indischen Himalaya), wo sie uns an ihren Hochgefühlen teilhaben lassen will. Bevor der Abend am Lagerfeuer ausklingt, wird noch “Expedition San Quintin“ gezeigt, ein Film von Marion Knutti und Ralph Schubert. Am Samstag stimmt uns dann nach den sportlichen Wettbewerben die Jindrich Staidel Combo aus Dresden auf den Filmwettbewerb ein. Wer schon neugierig ist und wissen möchte, welche Filme es im Rahmen des Wettbewerbes zu sehen geben wird, der kann schon mal hier nachschauen. Am Sonntags geht es dann zur traditionellen Wanderung durch den Geopark Porphyrland – also, wer dann schon munter ist. :)

Eine Woche später geht es nach Porschdorf, zum Sommerspecial des Bergsichtenfestivals, das im November immer viele Filmfreunde nach Dresden zieht. Bereits zum 6. Mal werden am Freitag und am Samstag viele Filme aus aller (Berg-)Welt gezeigt, darunter auch der Siegerfilm der 17. Bergfilmnacht 2015 (Garten Eden – 13 Ringe bis ins Paradies), eine gute Gelegenheit für alle, die den Kletterfilm aus Sachsen damals verpasst haben. Nähere Infos zum Programm gibt es hier. Und wer sich tagsüber selbst bewegen und nicht nur Filme sehen will: Die Gipfel der Sächsischen Schweiz sind nicht weit weg!

Und hier schon mal für alle, die es nicht erwarten können, ein paar bewegte Bilder zu den kommenden Veranstaltungen. Hoffen wir auf perfektes Wetter!



Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben