Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Ein Wochenende Segeln auf der Müritz

Ein Wochenende Segeln auf der Müritz

Ein Wochenende Segeln auf der Müritz

Nachdem wir im Sommer 2010 unseren Segelschein Binnen gemacht hatten, wollten wir dies nun auch nutzen und machten im darauf folgenden Sommer einen kleinen Wochenendtrip auf die Müritz.

Warum Segeln auf der Müritz

Wer wie wir nur einen Segelschein Binnen und nur ein Wochenende Zeit für einen Turn hat, kommt um die Müritz nicht drum herum. Als Deutschlands zweitgrößter See bietet er beste Bedingungen für Segler und Paddler. Man braucht zwar knapp 3 Stunden bis zum Ziel aber es lohnt sich. Wer mehr Zeit hat, kann seinen Turn auch auf die umliegenden Seen ausweiten. Als Bestandteil der Mecklenburger Seenplatte, sind die Seen auch miteinander verbunden.

absolute HafenidylleAnlegestelleSchiff ahoi...

Was Sie schon immer über die SEGELTOUR wissen wollten…

Startpunkt:
Es gibt an den verschiedensten Orten die Möglichkeit Boote zu leihen. Wir haben uns für Röbel aufgrund des günstigsten Preises entscheiden. 200 € für ein Boot für 3 Personen für Freitag bis Sonntag. Sicher gibt es aber auch in anderen Orten wie Waren gute Verleihe.

Segeln:
Gerade als Anfänger kann man sich auf der riesigen Wasserfläche austoben. Selbst an einem Wochenende im Sommer musste man nicht groß auf andere Segler aufpassen. Da es viele kleinere Orte an der Müritz gibt, kann man auch nach Belieben anlegen oder sich einfach treiben lassen und baden gehen.

Der Platz zum Essen und Schlafenruhiges Wasser und bestes Wetter -was will man mehr...Unsere 'Jolle' namens Greif

Boot:
Wir hatten einen 15er Jollenkreuer. Dieser war für ein Wochenende am preisgünstigsten und ist auch für Anfänger noch gut zu beherrschen! Allerdings bleibt der Comfort völlig auf der Strecke. Die Schlafplätze sind klein und Toilette oder ähnliches gibt es natürlich nicht. Ich persönlich hatte das Los gezogen, im Bug des Schiffes schlafen zu müssen. Zunächst muss man sich wie ein Schlangenmensch erstmal in den Bug vorkämpfen und dann ist die Liegefläche für einen normalgewachsenen Mann viel zu kurz und sehr eng. Uns ging es aber nur um den Segelspaß und konnten deshalb darüber hinwegsehen! Wer etwas mehr Ausstattung möchte sollte schon eine Sunbeam Yacht nehmen. Die Preise findet man auf der Homepage!

Beachten:
Segeln ist sehr wetterabhänig! Am ersten Tag durften wir den Hafen aufgrund zu starkem Wind nicht verlassen. Die Kosten trägt man natürlich selbst. Am 2. Tag hatte man teilweise völlige Windstille und Stand am Fleck. Sonntag war der Wind sehr stark. Und die Müritz hatte ihren Namen (übersetzt: kleines Meer) wirklich verdient. Der Wellengang war extrem und einem Segelfreund ist schlecht geworden… Diesem möglichen Problemen sollte sich jeder Segler bewusst sein. Trotzdem ist es uns 100 mal lieber als literweise Sprit mit einem Motorboot zu verblasen. Umweltneutral ist das Motto ☺

7 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.

Weiterschmökern

Segeln in der Adria: Kaugummi als Medizin

Susanne 28. Februar 2005

Mitsegeln auf der Dreimastbark „Artemis“

Kathrin 25. Oktober 2015

Wasserwandern auf der Saale

Stefanie 28. Februar 2005

Der Radweg Berlin – Kopenhagen

Christian 26. Januar 2011

Segeln auf dem Windjammer „Roald Amundsen“

Kathrin 16. Mai 2014