Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Save the date: Travel Festival Leipzig 2019

Save the date: Travel Festival Leipzig 2019

Es ist soweit, nach einem grandiosen Start im vergangenen Jahr geht das Travel Festival Leipzig in die zweite Runde. Am dritten Januar-Wochenende lädt das Westbad Leipzig wieder viele Travellustige und Reisehungrige ins Westbad ein. Dem Veranstalter ist es auch im Jahr 2 wieder gelungen, bekannte Reise- und Outdoorblogger für das Festival zu gewinnen, die zu den Meinungsmachern der Szene gehören. Ein spannendes Programm, vollgespickt mit vielen Informationen rings ums nachhaltige Reisen wartet auf alle Festivalteilnehmer und mittendrin werden wir tapire auch mit dabei sein. Natürlich wird es bei dem Mammutprogramm an beiden Tagen Leckereien zu essen und zu trinken geben, sorgen DJs für den Ohrenschmaus und stellen unterschiedliche Aussteller ihr Know-how zur Verfügung.

Also Kalender auf und schon mal vormerken: 18. und 19.01.2019, Westbad Leipzig!

In diesem Jahr neu: Es gibt beim TFL19 zwei Bühnen, die an beiden Tagen bespielt werden. Im großen Saal im Westbad, dem Main Stage, wird alles wie gehabt ablaufen: unterschiedliche Beitragsformate – von Multimedia-Voträgen, Panels, Diskussionen bis hin zu Zuschaltungen aus der großen weiten Welt. Die kleinere Bühne, der Side Stage, verfolgt einen eher interaktiven Ansatz: Ohne Sitzordnung, im kleineren Kreis, mit viel Raum für Fragen und Mitwirken. Dort sind dann auch wir tapire mit unseren Workshops anzutreffen, doch dazu später mehr.

Der Themenkreis zum zweiten Travel Festival ist so groß und breit wie das Reisen selbst: Im Mittelpunkt der Vorträge und Panels stehen die Themen Soloreisen, Slow Travel und spirituelles Reisen, Sabbatical, Mikroabenteuer, Trampen weltweit und Grenzen beim Reisen. Und auch in diesem Jahr geht es wieder um Bewusstsein und Nachhaltigkeit beim Reisen.

Der Freitagabend steht ganz im Zeichen der Frauen sowie des Themas Sabbatical. Gerade Letzteres beschäftigt immer mehr Menschen, die für eine bestimmte Zeit aus dem Alltagsstress aussteigen wollen. Ab 17 Uhr sind die Türen zum Westbad geöffnet und während ihr euch mit einem Drink und etwas zu essen auf der Hand langsam einen Sitzplatz suchen geht, könnt ihr euch im Side Stage von Modern-Sabbatical-Projekt  einmal aufzeigen lassen, welche Kosten auf Reisen entstehen können und wie man in Vorfeld des Sabbaticals darauf sparen kann. 18:20 Uhr geht es dann so richtig los auf dem Main Stage: Im Female Panel geht es um das Thema Soloreisen für Frauen. Es soll erzählt, diskutiert und berichtet werden. Das Podium dazu ist ziemlich erlesen: Nicole Bittger (PASSENGER X), Wanda Löffler und Elisabeth Seyferth (Explainora), Mandy Richter (seit 2012 solo auf Reisen unterwegs) und Lotta (@eseljonny). In der darauffolgenden Pause kommen noch einmal die Macher vom Modern-Sabbatical-Projekt zu Wort: Reiseplanung – praktische Tipps und hilfreiche Tools. Mit Nadine Pungs (trackqueen), Wanda und Elli (Explainora e.V.) sowie Yvonne Strüwing (OhneHeimatKeineReise) geht der Freitagabend weiter, bevor es dann ab 22:30 Uhr Musik satt bei der Opening Party geben wird.

Am Samstag geht es bereits am Mittag los – 13 Uhr öffnet das Westbad und schon vor der offiziellen Eröffnung im großen Saal nutzt unser tapir Gabriel die Chance, euch mehr zum Thema Nachhaltigkeit in der Outdoorbranche zu erzählen. Dazu gibt es einen Workshop auf dem Side Stage – ein spannendes Thema und kontroverse Fragen sind ausdrücklich erwünscht. Nach dem offiziellen Opening um 14:20 Uhr geht es auf dem Main Stage los mit Stefan Korn und seinen Geschichten von einer Weltreise – Warm Roads. Wir wissen noch nicht, welche Stories er für Leipzig im Gepäck hat – das macht auch nichts, denn auf 108.895 km Trampen auf den Straßen dieser Welt hat Stefan viel erlebt. Neben spannenden und interessanten Begegnungen ging er an seine Grenzen und darüber hinaus. Lasst euch überraschen! Nach einer Pause, in der die Macher von Explainora e.V. über die NGO-Arbeit berichten, geht es spannend weiter mit Anne und Christian (climbing minds). Da die beiden gerade in Australien unterwegs sind, werden sie – schöne neue Welt – zum Travel Festival zugeschaltet. Sie starteten auf ihre Reise im Mai 2018 und berichten darüber, was passiert ist „von dem Gedanken an eine Weltreise, über den Besuch beim Travel Festival Leipzig 2018 bis zum Arbeitsalltag in Australien.“

Nach einer längeren Pause mit Zeit, um ins Reden und in Austausch zu kommen sowie die begleitende Ausstellung zu besuchen, geht es auf dem Main Stage weiter mit Claudia und Dominik auf weltreize. Ein Jahr around the world liegt hinter ihnen und sie wollen mit euch darüber reden, wie man knifflige Situationen auf Reisen lösen kann. Sie wissen, wovon sie reden, liegen doch diverse Gefahren hinter ihnen (schon mal wegen schlechter Sicht den Tauchlehrer unter Wasser verloren oder in einem Camp in der Serengeti zurückgelassen worden? Und da geht es noch nicht um den Überfall auf einen Nachtbus in Argentinien oder die bewaffneten Auseinandersetzungen in Äthiopien …). Passend dazu werden Micha und Gabriel von den tapiren euch danach in der Pause bei der Erstellung von Packlisten fürs Backpacking beraten, vor allem unter dem Gesichtspunkt „Ultralight Traveling vs Haltbarkeit von Ausrüstung“. Zu diesem ganz speziellen Thema gibt es selbst unter uns tapiren teils sehr konträre Ansichten. Und weil wir einmal beim Programm auf dem Side Stage sind: In einer weiteren Pause geht es auch am Samstag noch einmal um die Themen „Geld sparen im Vorfeld einer großen Reise“ und um Tipps zur Reiseplanung vom Modern-Sabbatical-Projekt.

Nach den ganzen Abenteuern rund um den Globus nehmen Sebastian und Line uns mit nach Deutschland. Ja, richtig gelesen, quasi vor die Haustür. In ihrem Projekt Off the Path stehen aktuell 100 Mikroabenteuer in und rund um Deutschland im Mittelpunkt. 30 Abenteuer haben sie davon schon erlebt, Möglichkeiten, sich zu bewegen, etwas zu erleben, ohne dafür Urlaub einreichen zu müssen. Abenteuer von 5 to 9 oder am Wochenende – das mag für einige unter uns nicht so spannend klingen, ist es aber für all jene, die voll im Berufsleben stehen und trotzdem auf Abenteuer nicht verzichten wollen.

Den Samstagabend beschließt der Journeymen Fabian Sixtus Körner, einer der digitalen Nomaden. Über seine zweijährige Weltreise hat er 2013 ein Buch geschrieben, einen Bestzeller mit vielen Tipps für Freiheitsliebende wie ihn. Doch zum Travelfestival wird es auch darum gehen, welche Grenzen im (Reise)leben plötzlich aufploppen können und wie einfach und gut es ist, diese zu überwinden und sich ganz auf den eigenen Spirit zu verlassen. Lasst euch überraschen und inspirieren!

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des TRAVEL WALK. Dazu muss man dann schon etwas früher aufstehen, denn um 10 geht es am Westbad los. Und wie es sich für einen Walk gehört: zu Fuß! Per pedes könnt ihr gemeinsam Locations im Leipziger Westen erkunden. Dazu gehört nach einem internationalen Frühstück im „Kokopelli – Traveler Cafè“ ein Besuch bei Rotor Bikes, der Ecofacture und dem Guten Griff, bevor es am Ende zurück ins Westbad geht.

Für alle, die sich schon einem vom Festiavlambiente inspirieren lassen wollen – hier ein kurzer Clip vom ersten Travel Festival Leipzig:

Wer die Karten nicht online auf der Festivalseite erwerben will, der kann sie auch  bei uns im tapir erhalten:

Freitag: 20,25 Euro
Samstag: 27,40 Euro
Festivalticket: 41,70 Euro

Das Festivalticket für beide Tage gibt es exklusiv im tapir 🙂

Wir freuen uns schon darauf, euch im Westbad zu treffen!

Kommentar schreiben

Lesen: Save the date: Travel Festival Leipzig 2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Save the date: Die Banff Mountain Film Festival World Tour kommt im März nach Leipzig

Simone 17. Dezember 2018

Save the date: 20. Bergfilm-Festival im Steinbruch Gaudlitzberg

Simone 14. August 2018

Nachhaltiges Reisen - das Travel Festival Leipzig bringt Individualreisende, Backpacker und Abenteurer zusammen

Simone  8. Dezember 2017

Aids-Hilfe Malawi e. V. mit neuen Projekten

Anne  6. Oktober 2017

Save the date - tapir WeltWeit Spezial: Geschafft! 1700 km Great Himalaya Trail

Simone 17. August 2018