Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Sanuk Sandalen und Slipper – neu bei uns im tapir

Sanuk Sandalen und Slipper - neu bei uns im tapir

Dieses Mal hatten die Wetterfrösche nicht zu viel versprochen: Der Frühling hat nun auch bei uns Einzug gehalten. Und das mit schon fast sommerlichen Temperaturen. Bei uns im tapir beginnt die Sommerschuhsaison mit den frisch-frechen Zehen-Sandalen und Slippern aus Kalifornien. Mittlerweile haben die Kult gewordenen Schuhe von  Sanuk oder besser Sanük ihre Surferheimat verlassen und sich zum absoluten Lieblingstreter weiterentwickelt. Nun könnt ihr sie auch bei uns im tapir nicht nur bewundern, sondern auch kaufen. Vielleicht geht es euch dann dabei so wie uns: Einmal anprobiert, will man sie gar nicht mehr ausziehen!

Doch wer steht eigentlich hinter Sanük? Das Wort Sanük kommt wohl aus dem thailändischen und steht für Fun oder Spaß. Den hatten die Macher aus Kalifornien mit ihren Kreationen auch im Sinn. Seit 1997 begeistern sie immer wieder ihre Fangemeinde, die längst nicht mehr nur aus Beachboys und -girls besteht – obwohl sie ihre Wurzeln in der Surfer-Community auch heute noch nicht verleugnen können. Wollen sie auch nicht. Im Gegenteil: Sie stehen auch heute noch als Sponsor hinter einem Surfteam.

„Smile…pass it on!“, heißt es aktuell bei Sanük. Angefangen hat Jeff Kelly in Südkalifornien mit einer Sandale. Diese stehen auch heute noch im Mittelpunkt der Kollektion und werden ergänzt durch Slipper und Schnürschuhe. Getreu dem Slogan: „Its not a shoe, its a sandal.“ Wer einigen tapiren in der Vergangenheit genauer auf die Füße gesehen hat, dem sind vielleicht die bunten, echt bequem aussehenden Slipper ins Auge gefallen. Und nicht nur tapire tragen sie. Getreu dem Motto „Climb now, Sanük later“ entspannt auch the one and only Chris Sharma seine Füße nach getaner Arbeit in Sanuk-Tretern 🙂

Bei den Zehensandalen, landläufig als Flip Flop bekannt, fällt sofort der etwas breitere Zehensteg ins Auge. Er ist weich genung, um den Tragekomfort der Schuhe nicht zu beeinträchtigen. Dazu sind die breiten Bänder mit weicherem Mateterial hinterlegt, so dass dem Barfußlauf-Komfort keine Grenzen mehr gesetzt sind: kein lästiges Drücken und Reiben durch die breiteren Bänder. Über die lässig-bunten Designs im used-Look muss man keine großen Worte verlieren – sie stechen schon von allein ins Auge. Und auch bei längerem Tragen läuft sich die Sohle nicht weiter flach, sondern passt sich der der eigenen Fußsohle an.

Die Slipper, für die wir uns entschieden haben, sind perfekt von Frühling bis Herbst. Bequem zu tragen, wobei sofort ins Auge fällt, dass der Sohlenrand über den (Ober-)Schuh hinausragt. Das anatomisch vorgeformte Fußbett unterstützt den natürlichen Gang; das eingesetzte, robustere Canvas und die antimikrobielle Aegis-Behandlung sorgen für ein angenehmes Klima im Schuh auch an wärmeren Sommertagen. Sanük: Schuhe zum Relaxen beim Gehen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Aufsteiger der Woche: Uneek von Keen

Simone  8. Juli 2015

Hingucker der Woche: adidas in der tapir-Schuhecke

Simone 27. März 2014

Welcome back im tapir - Five Fingers Schuhe von Vibram

Simone  6. Juni 2013

Testbericht: La Sportiva TX4 - Neun Monate im Alltagstest!

Stefan 15. Mai 2017

GORE-TEX® Schuhe mit SURROUND™-System

Simone  4. April 2014