Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Hingucker der Woche: adidas in der tapir-Schuhecke

Hingucker der Woche: adidas in der tapir-Schuhecke

Die Marke mit den drei Streifen kennen wir aus dem Sport. König Fußball wäre ohne adidas kaum vorstellbar. Doch nicht erst seit den Huberbuam wissen wir, dass die Herzogenauchaer auch ihr Schuhhandwerk fürs Draußensein beherrschen. Wir schleichen schon ein paar Jahre um die Schuhe von adidas auf den Messen herum und haben nun mit dem Terrex Solo, dem Terrex Scope GTX und dem Climacool Boat Lace die ersten Modelle in unserer Schuhwand stehen. Weitere werden in den kommenden Wochen folgen.

Lange wurden sie belächelt, auch wenn sie viel Geld in die Außenwerbung für ihre Outdoorlinie gesteckt haben. Doch wenn adidas eins wirklich kann, dann sind es Schuhe. Und so war es vergangenen Sommer auf der Outdoor in Friedrichshafen dann doch schon fast ein Muss, mal am Stand vorbeizusehen und die Schuhe zu probieren. Die tapir-Schuhecke wurde im März noch weiter ausgebaut und es sprach einiges dafür, das Mehr an Platz auch für die Einführung von adidas-Schuhen bei uns zu nutzen.


Gerade der Terrex Solo überzeugt als waschechter Zustiegsschuh. Mit den beiden Huberbuam hat adidas sich auch die richtigen zwei Profis als Mitentwickler geholt. Die beiden sind nicht nur für ihre alpinen Kletterleistungen und extreme Schwierigkeitsgrade bekannt, sie sind dabei auch noch verdammt schnell unterwegs. Also genau die Richtigen, wenn es um den schnellen Zustieg zur Tour geht.
Früher ging es mit den klobigen Bergstiefeln an die Wand, die dann auch noch im Rucksack mit nach oben transportiert werden mussten. Heute sind die Zustiegsschuhe vom Aufbau her eher schmal gehalten, deutlich leichter und haben eine Sohle mit entsprechend Grip und Profil.

Beim Terrex Solo von adidas fällt sofort ins Auge, dass die Laufsohle relativ glatt gehalten worden ist, d.h. wenig Profil aufweist. Im Zehenbereich ist auch bei dem Approach-Schuh eine Climbing-Zone inklusive Kante eingebaut worden. Nicht nur deshalb könnte man schon fast von einem bequemen Kletterschuh sprechen, was den Terrex Solo zum perfekten Schuhwerk für Klettersteige und leichte Klettertouren werden lässt, Zustiege inklusive. Für Zustiege im Schnee ist die Sohle wahrscheinlich zu profillos, für alle felsigen Bedingungen funktioniert der Schuh auch durch die High Traction-Gummimischung sehr gut. Für den Eindruck des bequemen Kletterschuhs spricht auch die enge Passform, die durch den Schnitt und durch die präzise Schnürung über der Zunge (Bungee Lace) erreicht wird.


Wer auf Tour keine nassen Füße bekommen möchte, für den hat adidas den Terrex Scope GTX entwickelt, den Approachschuh mit wasserdichter Membran. Das werden vor allem diejenigen schätzen, die viel im Schlamm und nassen Gras unterwegs sind. Herzstück dieses Zustiegsschuhs mit den berühmten drei Streifen ist die Stealth-Rubber-Sohle. Kletterer kennen dieses spezielle Gummimischung von den Five-Ten-Schuhen. Und diese Kombination aus perfektem Schuhmacherhandwerk und optimaler Stealth C4-Gummimischung führt zu fast unübertroffenem Grip auf Fels und Stein, d.h. absoluter Trittsicherheit auf Tour. Natürlich hat auch der Terrex Scope GTX eine Schuhspitze ohne Profil (Antrittszone). Auch die Sohle ist eher von steifer Konstruktion, was diesen Schuh gut zum Begleiter für sportlich ausgerichtete Klettersteige werden lassen kann.

Für ein ganz anderes Einsatzgebiet konzipiert sind die climacool Boat Lace-Schuhe aus Herzogenaurach. Fühlt sich der Terrex Solo in Fels und Stein sehr wohl, dann zieht es den Boat Lace an oder auf das Wasser. Ins Auge fällt sofort die perforierte Sohle, durch die einmal eingedrungenes Wasser schnell und unkompliziert wieder abfließen kann. Nasse Füße sind so kaum möglich, zumal adidas auf extrem schnell trocknendes Mesh-Gewebe setzt. Eben Climacool. Und dass sich die Füße in diesen Schuhen auch in der Stadt, in der Freizeit oder als Zweitschuh auf Trekkingtour wohlfühlen, muss eigentlich nicht extra betont werden. Für die gute Laune an trüben Tagen im Urlaub sorgen auf jeden Fall die frischen Farben der beiden Schuhe.


Nicht nur, um die neuen adidas-Schuhe zu präsentieren, haben wir unsere Schuhwand erweitert. Wir haben insgesamt unser Angebot an Approach-Schuhen vergrößert, um euch einfach eine bereitere Palette vorstellen zu können. Auch im Barfuß-Bereich warten neue Modelle darauf, entdeckt und anprobiert zu werden. Lasst euch einfach in den kommenden Wochen davon überraschen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: adidas Terrex Scope GTX

Anne 21. November 2014

Hanwag Approach II GTX im Test am Klettersteig

Ander  7. November 2014

Testbericht: der Neue von Evolv - der Luchador Lace

Moritz 18. Juni 2015

Testbericht: der Burang von Hanwag

matthi  8. Juli 2016

Faszination Via Ferrata: Teil 2 - Schuhe fürs Klettersteiggehen

Simone 13. Juni 2014