Die tapir-Testtour Ästhetik-Charts

avatar
planet tapir tapir aktuell Rando | 27. Oktober 2014

Eine tapir-Testtour ist keine Kaffeefahrt! Hier wird uns, im Interesse möglichst aussagekräftiger Testergebnisse, wirklich mental und physisch alles abverlangt. Wir müssen Dinge tun, die wir nicht mal dann freiwillig tun würden, wenn uns dafür die Ernennung zur Karpfenkönigin von Neustadt auf Lebenszeit versprochen würde: Ich muss beispielsweise KLETTERN, Moritz muss WANDERN und Hugo und Stefan müssen ausgerechnet in ihrer familienfreien Zeit mit Matthi als Kind IM FAMILIENZELT SCHLAFEN! Aber all diese beinharten Zumutungen werden bei weitem übertroffen von der monumentalen Größe des Opfers, das wir auf Testtour in ästhetischer Hinsicht bringen müssen:

Getestet wird, was auf den Tisch kommt! Sprich: Was die vielen, farblich sehr unterschiedlich aufgestellten, Lieferanten so schicken und Carsten uns dann genüsslich zuteilt. Schon bei dieser Zuteilung sterben hunderte Schönheitsrezeptoren ab und die eben noch voller Vorfreude glänzenden Augen werden stumpf: Da prallen quietschgelbe Hosen auf rosafarbene Schuhe und giftgrüne Jacken auf pinke Mützen, der Rucksack in 90er-Jahre Lila gesellt sich zum knallroten Softshell und der Kampf um eine schwarze Primaloft-Jacke endet zwar mit einem Sieger aber auch mit ewiger persönlicher Feindschaft. Denn alle wissen: Dies hier ist ein geschützter Raum, aber später müssen wir unser Outfit IN DER ÖFFENTLICHKEIT tragen.

Soweit zur Theorie. In der Praxis ist dann jedoch die Bereitschaft zur öffentlichen ästhetischen Totalentgleisung im Dienste der Testwissenschaften sehr unterschiedlich ausgeprägt! Verweigerer ergänzen die Testteile subversiv durch eigene Bekleidung oder verstecken sie sogar darunter und rauben uns damit ein gutes Stück Intensiv-Erlebnis: Dadurch sinkt nämlich die Chance auf eine Spontan-Ohnmacht Entgegenkommender drastisch und die Wahrscheinlichkeit einer spektakulären Rettungsaktion der Bergwacht hautnah beiwohnen zu können, geht gegen Null!

Aus diesem Grund (und weil mir ansonsten auf der Testtour keine weitere Führungsfunktion übertragen wurde) habe ich mich zum Testtour-Ästhetik-Beauftragten ernannt – mit dem Ziel klar zu differenzieren zwischen ästhetischen Drückebergern und den Leuchttürmen der brachialästhetischen Testtour-Bekleidungskultur. Erziehung ist nur möglich, wenn Namen genannt werden! Diese Charts erschienen mir das geeignete Mittel zur Charakterbildung. Mögen sie durch ihren entlarvenden, anprangernden Charakter zur Läuterung der Letztplatzierten beitragen! Der von mir einstimmig gewählte Erstplatzierte dagegen wird mit einem Kasten Altenburger für seine Opferbereitschaft entschädigt. Prost!


Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag


3 Kommentare

  1. avatar
    1
    Rabanus | 27. Oktober 2014, 12:36

    Eieiei, was für ein schön-schreckliches Photo. Ich fand die roten Addidas Schuhe mit der roten Sherpa Jacke aber auch nicht schlecht! :)

  2. avatar
    2
    Veit | 4. Dezember 2014, 16:25

    5 Punkte!

  3. avatar
    3
    rando | 4. Dezember 2014, 16:30

    Beim Eiskunstlauf wäre das ja eine niederschmetternde Wertung :-) Aber das hier war ja Seiltanz. Da ist 5,0 das Höchste!

Kommentar schreiben