Von der unerträglichen Leichtigkeit des tapir-Seins

avatar
planet tapir tapir aktuell Isabel | 2. November 2010

Beim zyklischen Rundgang durch den prall gefüllten tapir passiert es jedem fleißigen tapir früher oder später: er muss seinem Drang der Kauflaune nachgeben! ‘Hey, hast du die geniale neue Fleecejacke von Patagonia schon gesehen?’, ‘Wow, die ist aber klasse!’, ‘Ich glaube, das wird eine Eigenentnahme!’ So, und so ähnlich klingt es im Gespräch, wenn wieder ein Augenschmeichler im tapir eintrifft. Und dann ist es auch schon wieder passiert… Trotz sorgfältiger Abwägung, brauche ich die Jacke wirklich? (natürlich ist der Kleiderschrank mit den schönsten, funktionellsten Jacken, Hosen, Shirts, Mützen und Schuhen aus dem tapir schon seit der vorletzten Saison viel zu voll!), reicht nicht auch die alte Fleecejacke?, fällt dem kundigen tapir immer ein Argument ein, warum es genau diese Jacke eben sein muss. Die Stretcheinsätze sind tatsächlich unschlagbar, die anderen Fleecejacken haben die so in der Art gar nicht, und überhaupt, Patagonia setzt sich für umweltbewusste Materialien ein… Gründe genug, sich dieser unheimlichen Lust, im tapir ein praktisches, funktionelles und schickes Kleidungsstück zu kaufen, hinzugeben.


Ganz zu schweigen von der Lust, alle Daten aufs Genaueste zu vergleichen, abzuchecken, zu kontrollieren, ob das nächste anvisierte Zelt auch wirklich das leichteste, durchdachteste, für mich praktischste und funktionellste aller Zeiten ist!
Unsere Kunden danken uns diese Hingabe zu den Produkten im tapir. Und ich sage Euch, ich freue mich auf die kommende Sommersaison!!!

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben