Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Unterwegs im Skiparadies Sächsische Schweiz

Unterwegs im Skiparadies Sächsische Schweiz

waren wir zu Silvester rings um die Hohe Liebe. Schnee habe ich im Elbsandstein schon oft erlebt, bin auch bei diversen Winterwanderungen immer mal wieder bis zum Knie darin in diversen Klüften versunken. Aber so viel weiße Pracht und die daraus resultierende Möglichkeit eines kombinierten Langlauf-Kletter-Abenteuers an Neujahr waren eine neue Erfahrung für mich.

Zum Teil auf gespurten Wegen unterwegs oder eine eigene Spur übers Feld ziehend ging es Silvester von Ostrau aus in Richtung Falkenstein und ins Kirnitzschtal – beeindruckende Aussichten auf die verschneite Reginawand am Falkenstein und den Südriß inklusive. Auf den schmaleren Wegen waren die selbstgespurten Loipen zwar oft genug von Fußstapfen wie ein Schweizer Käse durchlöchert, aber die vielen schönen Momente im tiefverschneiten Winterwald und die Ruhe, die nur durch das Geräusch des Gleitens  unterbrochen wurde, entschädigten für die Mühe des Laufens abseits einer gut gespurten Loipe. Nach der Skirunde konnte ich mir allerdings nicht vorstellen, das wir einen Tag später tatsächlich als Jahreserste auf einem Gipfel stehen würden.

Den Kletterrucksack auf dem Rücken, die Kinder in der Trage, auf Schlitten oder Pulka verstaut, ging es Neujahr auf Langläufern in Richtung Wildwiese. Im Gepäck neben Tee und Keksen auch ein Kocher und Glühwein, falls es etwas länger dauern sollte.

Nach der Schwierigkeit der Wegfindung am Fels und einer beeindruckenden Kletterbaustelle hies es für den Vorsteiger: Wo sind eigentlich Abseilöse und Gipfelbuch? Es erforderte einige „Grabungsarbeiten“ auf dem Gipfel, ehe unter einer mehr als 30cm dicken Schneedecke Beides zum Vorschein kam. Nachdem alle wieder festen Boden unter den Füßen hatten, ging es auf den Brettern in der Dämmerung zurück.

Ein genialer, unvergesslicher Jahresauftakt mit viel Spass im Schnee im Elbsandstein macht Lust auf mehr. Für alle Gleichgesinnten oder auch einfach nur Lesenden: Mögen Euch immer ein fester Griff in der Hand, Gesundheit und viele schöne Erlebnisse 2011 begleiten – Berg Heil!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: Komfortabel in der Wand – Mit dem Finale nach Finale

Simone 18. November 2019

Der Zeltplatz ist tot - Es lebe der Zeltplatz

Simone 21. November 2019

Spitze Helferlein im Eis - Steigeisen

Simone 19. Februar 2018

tapir Interview & Fernwander-Spezial: tapir Micha spricht über den E3, Ausrüstungsschätze und wilde Hunde in Bulgarien

Rabanus 20. Juli 2018

Testbericht: Schlafsack Glacier 450 von Mountain Equipment

Gabriel 10. Januar 2019