Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Volles Haus am Sonnabend – Bergführer Satish Man Pati lässt die Herzen höher schlagen

Volles Haus am Sonnabend – Bergführer Satish Man Pati lässt die Herzen höher schlagen

Die Bude war brechend voll am vergangenen Sonnabend zum tapir Weltweit Spezial mit Satish Man Pati. Einen Bergführer aus Nepal, der schon so manche 8000er bestiegen hat und außerdem Sherpas im Khumbu Climbing Centre (KCC) ausbildet hat man nicht alle Tage zu Besuch. Umso schöner, dass nicht nur wir vom team tapir begeistert waren, sondern der Besuch aus der hohen Ferne auch bei den Leipzigern auf hohen Anklang traf.

Der Vortrag, mitorganisiert vom MachtLos e.V. Leipzig, illustrierte Satishs vielschichtiges Leben. Hierbei gab seine Biographie immer wieder spannende Einblicke in die komplexe nepalesische Gesellschaft. Als Angehöriger der Newari wäre Satish eigentlich ein Leben als Händler vorbestimmt gewesen; da er jedoch nicht als Sherpa geboren wurde, musste er sich seinen Platz am Berg hart erkämpfen.

Mit dabei waren natürlich auch zahlreiche amüsante Anekdoten aus dem Leben eines Bergführers – etwa wie Satish und sein Freund den Mount Everest bestiegen, und zwar hauptsächlich um endlich mit einem „Ja“ auf die immer gleich lautende Frage der Touristen antworten zu können. Blöd nur, dass diese seitdem nicht mehr fragen ob, sondern wie oft er auf dem höchsten Berg der Erde gewesen sei…

Satish stellte auch einige seiner sozialen Projekte vor, bei denen er Menschen einlädt, in ein entferntes nepalesisches Bergdorf zu wandern um dort ihre persönlichen Kenntnisse an die Dorfbewohner weiterzugeben. Egal ob Zahnärztin, Bauer oder Lehrer – alle können helfen.

Ein durchweg sympathischer Vortrag der, dem lang anhaltenden Applaus und der regen Fragerunde nach zu urteilen, den über 200 Besuchern ausgesprochen gut gefallen hat!

 

Nach Satishs Erzählung über seinen Beruf hat der Nepalese sein neustes Projekt vorgestellt: das Erwandern des Great Himalaya Trails (GHT), der mit insgesamt 4500km zu den längsten alpinen Fernwanderwegen der Welt gehört. Satish wird heuer den nepalesischen Teil der Route laufen; 1700km über Stock und Stein und vermutlich mit jeder Menge Frisch- und Restschnee. Ein kolossales Unterfangen, insbesondere da Teile der Strecke durch weit abgelegene Gebiete führen. Insgesamt 5 Monate will das Team unterwegs sein, Ruhetage sind schon mit eingerechnet:

  • Teil 1: Kanchenjunga (28. Februar – 23. März)
  • Teil 2: Makalu & Everest (25. März – 27. April)
  • Teil 3: Everest & Rolwaling (8. April – 5. Mai)
  • Teil 4: Langtang via Tilman Pass (5. Mai – 22. Mai)
  • Teil 5: Manaslu & Annapurna (23. Mai – 17. Juni)
  • Teil 6: Oberer Dolpo (8. Juni – 2. Juli)
  • Teil 7: Rara See & Yari Tal (1. Juli – 28. Juli)

Dabei kann man Satish wahlweise auf dem ganzen Weg oder stückweise begleiten.

Für alle, die den Vortrag verpasst haben und sich nichts sehnlicher wünschen als die nepalesische Bergwelt fernab ausgetretener Pfade zu erkunden, hier die gute Nachricht: es sind noch Plätze frei! Dazu ist allerdings Eile geboten, denn am 28. Februar machen sich die Jungs und Mädels von Satishs Nireka Adventures mitsamt Gästen auf den Weg. Und sie haben leckeres Essen versprochen!

Wir haben uns sehr über Satishs Besuch und das volle Haus gefreut. Schön das ihr alle da wart & bis zum nächsten Mal!

An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Danke an Olaf Rieck für die Bilder.

Kommentar schreiben

Lesen: Volles Haus am Sonnabend – Bergführer Satish Man Pati lässt die Herzen höher schlagen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

tapir Zweiradhufer beim Stadtradeln 2017 - Seid ihr dabei?

Anne 12. Juli 2017

Der Katalog ist tot, es lebe das ELEMENTARTEILCHEN!

Anne 10. März 2017

Perfektes Weihnachtsgeschenk für Outdoor-Cineasten

Simone  4. Dezember 2017

Zeltausstellung: 12 points go to...

Rando 30. Mai 2010

Am Ende der Bewegung: 2010 - Jahr der Ankunft

Rando  2. Januar 2009