GORE-TEX® Schuhe mit SURROUND™-System

Auf der Outdoor in Friedrichshafen wurde im vergangenen Jahr der Escape GTX Men von Salewa mit dem Outdoor Industry Award ausgezeichnet. Die internationale Fachjury begründete ihre Entscheidung unter anderem mit der revolutionären Sohlenkonstruktion. Auch wir haben uns diesen Schuh auf der Messe näher angesehen und haben uns auch mit anderen Modellen der neuen Gore-Tex-Technologie auseinandergesetzt. Schlussendlich haben uns die Schuhe aus Bozen gegenüber ihren Mitbewerbern auch deswegen überzeugt, weil sie vom grundlegenden Aufbau her – und natürlich auch optisch – die Alpine-Life-Schuhkollektion der Südtiroler perfekt abrunden. Denn seine alpinen Wurzeln, die Jury bezeichnete dies als ‘alpine DNA’, kann weder der Escape GTX Men, noch sein weibliches Pendant, der Ramble GTX Women, verleugnen.

Doch was verbirgt sich hinter dem Surround-System, das von Gore gemeinsam mit seinen Schuhpartnern entwickelt wurde? Eine wohlklingende Seifenblase oder doch eine Revolution vor allem für all jene, die schon immer mit stark schwitzenden Füßen unterwegs sind? Und was unterscheidet die neuen Modelle eigentlich vom Klassiker Geox? Optisch sofort ins Auge fällt bei allen Schuhen, die mit dieser Technologie ausgerüstet worden sind, eine relativ offene Sohlenkonstruktion. Schmale Streben fixieren ein luftiges, durchstoßsicheres Gewebe. Bei den Geox-Schuhen sind es die von außen kaum zu erkennenden Perforierungen und eine speziell entwickelte Membran, die den Schweiß aufnehmen uns als Wasserdampf durch die Mikroperforationen der Gummisohle nach außen abgeben.


Gore verspricht uns mit der neuen Sohlentechnologie und dem rundum eingebauten Gore-Laminat einen deutlich verbesserten Tragekomfort. Bisher – und das ist bei dem traditionellen Sohlenaufbau auch vom Kopf her nachvollziehbar – konnte ein Teil der Feuchtigkeit im Schuh je nach Ausstattung nur über das Obermaterial nach außen abgegeben werden. Der Schuh-Unterbau, also die Sohlen, sind dick und gut gedämpft und bilden damit eine perfekte Sperre. Jeder von uns kennt wahrscheinlich leicht feuchte bis mittelschwer durchnässte Einlegesohlen nach einer langen Tour. Das soll nun anders sein. Gore selbst beschreibt die neue Technologie so:
“Schuhe mit SURROUND™ Produkttechnologie verfügen über ein spezielles GORE-TEX® Futterlaminat, das in den Schaft integriert ist und den Fuß umschließt – von oben genauso wie von unten. In Kombination mit der offenen Sohlenstruktur entsteht daraus ein komplett wasserdichter und rundum atmungsaktiver Schuh.”
Gibt man diese Technologie auch noch den richtigen Spezialisten in die Hand (und Italiener verstehen einfach etwas von Fußummantelungen), dann entsteht  aus dieser Zusammenarbeit auch ein Sneaker, der durch seinen Klimakomfort gepaart mit modischem Design besticht und auch noch bei warmen Temperaturen im Alltag oder auf Reisen gut zu tragen ist. Bei Salewa bedeutete es, für die neuen Schuhmodelle eine perfekte Kombination aus traditionellen und hochfunktionalen Materialien zu finden und sie mit einem urbanen Look zu versehen. Also absolut alltagstaugliche Schuhe, die auch lange Tagestouren in moderatem Gelände gut mitmachen.

Der Ramble GTX Women und der Escape GTX Men sind nun auch bei uns in der tapir-Schuhwand angekommen. Natürlich wurden sie gleich ausgiebig auseinandergenommen. Vor allem ein Querschnitt des Sohlenaufbaus interessierte alle. Und? Wie stabil ist das Mesh in der sehr offenporig daherkommenden Sohle? Bleiben Steine und Bodennässe wirklich außen vor? Das alles werden wir demnächst ausführlicher beleuchten, wenn unser Testteam damit unterwegs gewesen ist: In der Stadt, im Park oder eben auch auf einer kleinen Wanderung. Den Testbericht dazu werdet ihr dann bei uns im tapir-Testlabor nachlesen können.

Weiterschmökern:


Kommentar-Feed Kommentar schreiben oder Trackback einrichten

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag

Kommentar schreiben