Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Testbericht:  Deuter ACT Lite 45+10 SL – Der solide Wanderbegleiter, der dich nicht im Stich lässt!

Testbericht: Deuter ACT Lite 45+10 SL – Der solide Wanderbegleiter, der dich nicht im Stich lässt!

Wer wünscht ihn sich nicht: den zuverlässigen Begleiter für jede mehrtägige Wandertour, der einfach alles mitmacht. Er ist in „stillen Momenten leise und bergauf“, wie die Sportfreunde Stiller es bereits besungen haben, „mein Antrieb und Schwung“, der eigens für Damen konzipierte Wanderrucksack: Deuter ACT Lite 45+10 SL.

Ich habe ihn gefunden und auf Herz und Nieren in der Hohen Tatra getestet. Drei Tage lang hat sich der Deuter ACT Lite an meinen Rücken geschmiegt wie noch nie ein Rucksack zuvor. Das Aircontact-System bietet nach kurzer Eingewöhnung eine optimale Lastenverteilung und lässt trotzdem noch etwas Luft an den Rücken. Laut Deuter kommt man bis zu 15 % weniger ins Schwitzen als mit einem herkömmlichen Körperkontakt-Rucksack. Auch bei den Schulterträgern hat sich Deuter etwas einfallen lassen: Damen haben oft schmale Schultern und die Träger rutschen leicht seitlich runter; daher liegen sie bei der SL-Version enger zusammen. Die weichen Kanten und die dünnen Trägerenden scheuern oder drücken an keiner Stelle. Durch die schlanken, anatomisch geformten Hüftflossen wird die Last auf angenehme Art auf die Hüften übertragen. Der Schaum ist dabei weder zu hart, noch zu weich.

Natürlich gilt es zum einen, richtig zu packen und zum anderen, das Tragesystem optimal anzupassen. Also habe ich vor der Tour die Rückenpartie auf meine Größe eingestellt (VariQuick-Rückenlängenanpassung). Dafür erfordert es nur zwei Handgriffe: Ausschlaufen und Einschlaufen. Deuter hat dafür eigens ein Video gedreht, das es nahezu unmöglich machen soll, nicht eins mit dem Rucksack zu werden.

Ich muss gestehen, dass mich das Belüftungssystem in der Praxis nicht zu 100 Prozent überzeugt hat und ich nicht merklich weniger ins Schwitzen kam als mit anderen Rucksäcken. In schwierigeren Passagen, in denen auch mal die Arme zum Einsatz kommen, sollte man unbedingt alle Schlaufen und Gurte nochmals nachjustieren, damit nichts verrutscht. Auf den Kletterpassagen unserer Tour hat sich der Rucksack jedenfalls ganz prima geschlagen. Als besonders angenehm empfand ich die Hüftschaufeln, welche leicht angeschrägt und im oberen Teil schmaler zulaufend angebracht sind. Sie sind bestmöglich auf die weibliche Anatomie abgestimmt und verrutschen nie. Was mich bei anderen Systemen störte, war das ständige Nachjustieren des gesamten Tagesystems. Beim Deuter Aircontact System ging es mir da ganz anders. Ein in sich stabiles und solides Konstrukt machte jede Bewegung mit, sodass ich es fast vergessen hätte, dass ich knapp 14 Kilogramm auf meinem Rücken trage.

Das leichte Grundgewicht von nur 1690 g ist für einen Rucksack dieser Größe wirklich bestechend. Um den ACT Lite so leicht bauen zu können, hat Deuter auf einige mehr oder minder wichtige Ausstattungsteile verzichtet. So wird keine Regenhülle mitgeliefert. Ich empfehle dringlichst, eine dazuzukaufen! Außerdem hat das Modell keinen separaten Frontzugriff in das Rucksack-Hauptfach – ein Gimmick, auf das sich verzichten lässt. Auch zusätzliche Seitentaschen gibt es nicht, dafür aber viele Möglichkeiten, zusätzliches Gepäck mit Hilfe von Spannriemen zu befestigen. Der ACT Lite ist ansonsten solide ausgestattet. Das geräumiges Hauptfach, das von innen unterteilbar ist und einen zusätzlichem Bodenfach-Zugriff von außen bietet, beherbergt alle Ausrüstungsgegenstände. Dank +10 ist das Volumen nach oben hin etwas auszubauen, weshalb das Deckelfach auch höhenverstellbar ist.

Die große Deckeltasche bietet viel Platz für Gegenstände, die schnell zugänglich sein sollen. Auf der Innenseite des Deckels befindet sich ein Wertsachenfach, das nicht direkt von außen zugänglich ist. Die zwei seitlichen Netztaschen bieten ausreichend Platz für Trinkflaschen jeder Größe.

Außerdem ist der ACT Lite trinksystemgeeignet. Auf der Vorderseite befindet sich ein großes, elastisches Vorfach, in das man schnell zu erreichende Ausrüstungsgegenstände stopfen kann. Natürlich gibt es auch Wanderstock- oder Pickelhalterungen und eine kleine Tasche auf der linken Hüftschaufel.

Mein Fazit fällt durchweg positiv aus. Der leichte Rucksack hat meine Erwartungen übertroffen und mich durch seine Schlichtheit überzeugt. Wenig Schnickschnack erspart unnützes Gewicht, trotzdem bietet Deuter mit dem ACT Lite 45+10 SL alle nötigen Ausstattungselemente eines guten Trekkingrucksacks. Wer auf gemäßigten Touren unterwegs ist, wird in diesem Rucksack einen treuen Begleiter finden.

Artikel: ACT Lite 45+10 SL
Deuter

ACT Lite 45+10 SL
159.95€

tapir store

Kommentar schreiben

Lesen: Testbericht:  Deuter ACT Lite 45+10 SL – Der solide Wanderbegleiter, der dich nicht im Stich lässt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: Sitzgurt Loopo II Lite von Edelrid

Ander 27. Oktober 2017

Testbericht Bach Specialist 2 FA - Teil 1 (unterwegs im verschneiten Thüringer Wald)

tapir Testteam  2. Mai 2013

Rückrufaktion Klettersteigsets von Edelrid

Simone 17. August 2012

Baacode: Merinoschafe sagen "Baa" statt "Mäh"...

Sandra 23. Dezember 2009

Testbericht: Trail Lite™ regular von Therm-a-Rest

Sandra 28. April 2017