Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: And the winner is … die Gold-Award-Preisträger der OutDoor 2018

And the winner is … die Gold-Award-Preisträger der OutDoor 2018

Traditionell werden am ersten Messeabend der Outdoor die Gold Awards verliehen. Aus mehr als 250 Einsendungen, die von der international und hochkarätig besetzten sechsköpfigen Fachjury ausgiebig begutachtet worden sind, wurden 37 Preisträger ausgewählt. 11 von ihnen bekamen heute Abend die höchste Auszeichnung – den Outdoor Industry Award in Gold. Außerdem vergab die Jury noch einen Start-up-Preis. Et voilà – hier sind die Gewinner!

Neben dem Terrex Agravic Windweave Jacket von adidas, einer winddichten Jacke aus einem Material mit verschiedenen Denier-Stärken, die Garant für ein angenehmes Mikroklima sind, hat sich auch Norrøna zurückgemeldet und in diesem Jahr zugeschlagen: Mit dem Skibotn Gore-Tex Pro Jacket, einer Radjacke mit großzügiger Ventilation und – kleines, aber feines Detail – einem Regenschutz für die Hände.

Salewa hat gleich zweimal abgeräumt: Beim Wildfire Edge hat die Jury die Vielseitigkeit überzeugt – klassicher Approachschuh, der sich einfach und schnell an einen engen Sitz im Zehenbereich anpassen lässt, um auch in Kletterpassagen überzeugen zu können. Perfekt für leichte Klettereien. Außerdem haben die Norditaliener einen Preis für ihren Kletterrucksack Apex Wall bekommen. Ansprechendes Design in Kombination mit einem überzeugenden Tragekonzept, das durch seine reduzierten Kontaktpunkte für mehr Luftzirkulation sorgt. Alles mit viel Liebe zum Detail entwickelt und an die Bedürfnisse der Kletterer angepasst.

Ein weiterer Rucksack hat es unter die Goldpreisträger geschafft: der Atrack von Ortlieb. Logisch, wir sprechen schließlich von Ortlieb, ist der Atrack ein wasserdichter Rucksack. Überzeugend ist das neue Design mit dem hinten umlaufenden Reißverschluss, der neue coole neue Packmöglichkeiten eröffnet. Das macht den Atrack zu einer Mischung aus Duffle und Rucksack. Damit er alpin nutzbar ist, gibt es außenliegende diverse Fixierungsmöglichkeiten.

C.A.M.P. hat für sein neues leichtes Steigeisen für Skibergsteiger, das Skimo Total Race, ebenfalls einen Gold Award gewonnen. Überzeugend war das schnelle, sichere Anbringen am Tourenskistiefel, vor allem das auf zwei Löchern basierende Anpassungssystem, das neue Möglichkeiten bei der sauberen Einstellung am Schuh eröffnet. Ein weiterer Preisträger kommt auch aus dem Schnee: Nordic Pocket Saw von Del Torri, eine Kettensäge im Hosentaschenformat – klein und leistungsstark.

Einen Preisträger könnt ihr auch schon bei uns im tapir kaufen: das inReach Mini von Garmin. Die Jury ist überzeugt, dass dieses kleine Gerät im Bereich der satellitengestützten Kommunikation eine echte Innovation darstellt. Im absoluten Notfall funktioniert das kleine Garmin-Gerät auch ohne Handyverbindung, sodass man überall eine Nachricht absetzen kann.

Erholsame Nächte kann man auf der FjellGuard 60 von Oase Outdoors erleben: Eine Hybridmatte, die zu einer Hälfte aus selbst aufpumpenden, mit Polyester-Fasern gefüllten Kanälen und aus dämmendem Schaum besteht. Da kann es draußen auch schon mal kälter werden.

Die beiden anderen Preisträger sind der Unico von Naglev, ein Schuh, der mit seiner integrierten Merino-Socke überzeugt, während im Materialbereich die Recycled Spandex von Sheico Group die Nase vorn hatte.

Der Start-up-Preis geht in diesem Jahr nach Polen und ist uns auf der Austellung auch sofort ins Auge gefallen: die Duck Rings von Tindeq. Dahinter verbergen sich tragbare Trainingsgriffe mit der Funktionalität von Griffbrettern – nur eben deutlich kleiner und leichter. Sie können sowohl klassisch fürs Aufwärmen wie auch für das Klettertraining selbst genutzt werden. Das Holz (Sperrholz) fühlt sich angenehm an und greift sich gut, ohne dass die Fingerspitzen zu sehr leiden müssen.

Und was gibt es sonst von heute zu berichten? Carsten und Moritz haben sich heute gefühlt hundert Rucksäcke angeschaut und aufprobiert und sich weiterhin mit der Outdoorküche und vielen Kleinteilen auseinandergesetzt. Alex und Wikki sind schon ziemlich weit gekommen, was die Bekleidung angeht, und schauen sich zudem noch bei den Schuhe um. Rando als Zeltplatzwart ist in den Tiefen der Zelthalle verschwunden, bepackt mit einer ganzen Ladung Katalogen. Er baut das Zelt- und Zeltmöbelprogramm für 2019 zusammen. Ich bin in den Hallen unterwegs auf der Suche nach den Neuheiten abseits der großen Marken und Labels. Morgen früh geht es weiter. Wir halten euch in den kommenden Tagen weiter auf dem Laufenden.

auf der Messe sind heute außerdem die deutschen Meister im Bouldern ermittelt worden – mit guten Nachrichten aus Sachsen: Johanna (Hanni) Holfeld vom SBB Dresden hat sich in einem spannenden Finale Platz 2 hinter Alma Bestvater (DAV Weimar) gesichert. Glückwunsch! Die Damen wie auch die Herren hatten teilweise schwer an den Nüssen zu knacken, die ihnen das Team um Chef-Schrauber Dirk Uhlig vor die Nase gesetzt hatte. Bei den Männern hatte Yannik Flohé aus Aachen die Nase vorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Lesen: And the winner is … die Gold-Award-Preisträger der OutDoor 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Ein Blick ins Messetagebuch der tapire: And the winner is ...?

Simone  1. Juli 2019

STOP! MICRO WASTE GUPPYFRIEND Waschbeutel

Simone  5. Februar 2018

Jetzt kommt Goldglanz in den tapir: Tinden Spacer Jacket von Devold

Simone 12. Dezember 2017

Schuhbelüftung - Wohlfühlklima pur dank weiterentwickelter GORE-TEX® Surround-Technologie

Simone  7. Mai 2018

Die Outdoor hat (für immer) die Tore am Bodensee geschlossen

Simone 21. Juni 2018