Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Nice to have: Die verstellbaren Standplatzschlinge Connect Adjust von Petzl im Test

Nice to have: Die verstellbaren Standplatzschlinge Connect Adjust von Petzl im Test

Über die Philosophie zur Selbstsicherung beim Standplatzbau lässt sich in Kletterkreisen vortrefflich streiten. Bei den Ansprüchen, die man an jene stellt, scheiden sich die Geister. Doch auch hier wurde und wird immer weiter daran gearbeitet, die Sicherungsmittel so zu konstruieren, dass die menschliche Fehlerkomponente minimiert und ein Maximum an Sicherheit bei einfacher Bedienbarkeit erreicht werden kann. Manch älterer Bergfex schüttelt dann und wann schon mal den Kopf über den neumodischen Schnickschnack, den die Leute heutzutage an den Berg tragen. Und auf dem ersten Blick scheint das Connect Adjust von Petzl auch zu Letzterem zu gehören. Doch spätestens nach unserer Testtour im Allgäu ist die verstellbare Standplatzschlinge zu einem echten „nice to have“ geworden, die zugegeben ihren Preis hat. Deshalb wollten wir auch wissen, wie die innovative Technologie vom Bergsportspezialisten Petzl im tapir-Testteam ankommt. Jan und Franzi haben nicht lange überlegt und das Connect Adjust in den Kletterurlaub mitgenommen. Et voilà, hier ist ihr Erfahrungsbericht!

Für den anstehenden Urlaub in Arco am Gardasee in Italien haben wir uns für die verstellbare Selbstsicherung Connect Adjust von Petzl entschieden. Diese durften wir im Rahmen des Testprogrammes von tapir ausleihen und testen.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein an beiden Enden vernähtes, dynamisches Seil (10 mm Stärke) mit einer Einstellvorrichtung aus Metall und einem Haltering aus Kautschuk für den Karabiner. Es eignet sich weder für Klettersteige, da es keinen Falldämpfer besitzt, noch ist es für Höhenarbeiten gedacht. Laut der Gebrauchsanweisung darf die Einhängeschlaufe nicht querbelastet werden. Ebenso sollte der Fixpunkt der Sicherung nicht überstiegen werden, da im Sturzfall die
Gefahr des Zerreißens besteht.

1 – Einstellbarer Strang
2 – Vernähte Endverbindung
3 – Einstellvorrichtung
4 – Seilreserve
5 – Verbindungsschlaufe zum Gurt
6 – Haltering
Das Connect Adjust von Petzl hat ein Gewicht von 130 g inklusive Haltering (4 g), aber ohne Karabiner. Die Länge lässt sich variabel zwischen 15 und 95 cm verstellen. Somit ist es ideal für alle Armlängen und Körpergrößen. Das Seil wirkt elastisch und lässt sich etwas dehnen. Hält man das Seil unter den Wasserhahn, so fühlt es sich zwar feucht an, nimmt aber kaum Wasser auf, denn das Gewicht erhöht sich lediglich um 6 g. Die Lebensdauer ist mit 10 Jahren angegeben und Petzl gibt eine 3-jährige Garantie.

Da jeder Platz am Umlenker eine andere Länge erfordert, ist dieses Gerät individuell nutzbar. Im Gegensatz zur herkömmlichen Standplatzschlinge kann man das Connect Adjust schnell und ohne viel Aufwand zentimetergenau einstellen. Das ist nicht nur komfortabel, sondern spart auch Zeit.

Im Lieferumfang ist leider kein Karabiner enthalten. Karabiner, welche breitere Flächen zum Einhängen haben, sind eher ungeeignet und können dem Gerät unschöne Kratzspuren zufügen. Von Petzl empfohlene Karabiner sind in der Anleitung vermerkt. Wir haben es mit einem älteren HMS-Karabiner von Salewa probiert und es hat super funktioniert.

Zum Verkürzen des einstellbaren Stranges zieht man einfach an der vernähten Endverbindung, bis die optimale Länge erreicht ist. Setzt man sich in die Sicherung rein, dreht sich die Einstellvorrichtung und das Seil wird automatisch blockiert. Jedoch sollte das Verkürzen nicht unter Belastung stattfinden. Dies kann dazu führen, dass die Einstellvorrichtung innen zerkratzt.

Um den einstellbaren Strang wieder zu verlängern, muss die Einstellvorrichtung geneigt werden. Dafür sind Nasen angebracht, welche man mit Daumen und Zeigefinger betätigt, wodurch sich das Seil wieder löst. Jedoch ist dies kaum möglich, solange die Schlinge noch belastet wird. Daher ist es ratsam, sich entweder zuerst an die Wand zu ziehen oder aber an der Seilreserve ranzuziehen. Dabei wippt die Einstellvorrichtung und man kann sie leichter bewegen und festhalten.

Einfacher zu halten geht es, indem man den Daumen auf die großflächigere
Oberseite auflegen. Dies schmerzt nicht so sehr wie über die angefügten Nasen.

Das Connect Adjust ist die ideale Selbstsicherung bei kürzeren Standpausen und Plätzen zum Umhängen des Seils. Es ist leicht und  schnell verstellbar; die Nähte sind an der Einhängeschlaufe zusätzlich noch einmal eingeschweißt, um diese zu schützen.
Wie überall spielt natürlich auch der Preis eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Das Connect Adjust wird für 39,95 € angeboten. Wie bereits erwähnt, ist ein Karabiner im Lieferumfang nicht enthalten. Für ein Stück Seil, Gummi und Metall doch arg teuer, wenn ähnliche Systeme von anderen Firmen doch bedeutend günstiger daherkommen …
Im Großen und Ganzen ein tolles Gerät, mit hohem Anschaffungspreis. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob es einem das wert ist.

Artikel: Connect Adjust
Petzl

Connect Adjust
39.95€

tapir store

Kommentar schreiben

Lesen: Nice to have: Die verstellbaren Standplatzschlinge Connect Adjust von Petzl im Test

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

tapir-Aufsteiger der Woche: Stirnlampe Actik von Petzl

Simone 13. März 2017

Verlässlich, geräumig, durchdacht – Das Rejka Antao III Light HC im Test auf den Fjällräven Classics

tapir Testteam 26. Oktober 2018

Vorwärts zur Natur! - Zu Besuch bei Vaude in Obereisenbach

Simone 31. Juli 2018

Update: die neue Prüfnorm für Klettersteigsets ist da!

Simone 12. Juni 2017

Testbericht: Petzl Klettersteigset SCORPIO VERTIGO

Sandra 24. Juli 2017