Dein Outdoor-Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Testbericht Edelrid Hexon Multifuel: 2 Wochen Kochen bei Wind und Wetter auf Island

Testbericht Edelrid Hexon Multifuel: 2 Wochen Kochen bei Wind und Wetter auf Island

Auch in diesem Jahr haben wir interessierten Outdoorern – dem tapir-Testteam – spannende Ausrüstungsteile zum Testen zur Verfügung gestellt. Laura, Rebekka, Marco und Thomas haben sich für ein ausgiebiges Testkochen mit dem Edelrid Hexon Multifuel beworben. Wir haben ihnen den Mehrstoffkocher für 2 Wochen mit nach Island gegeben. Doch lest selbst, welche Erfahrungen die 4 mit dem kleinen Faucher gemacht haben:

„Zwei Wochen Island, zwei Wochen des intensiven Testens sind nun vorbei. Das Isländische Wetter hat uns nichts geschenkt: Es war kalt, regnerisch und immer windig. Optimale Bedingungen, den Edelrid Hexon Multifuel zu testen! Wir haben den Kocher mit beiden Brennstoffen getestet. Bei der Benützung mit Gas kann man nichts falsch machen. Draufstecken, aufdrehen, Feuerzeug dran und los geht’s. Das Anzünden funktioniert durch die Zündöffnung ausgezeichnet. Auch die Regulierung durch das Drehrad ist einfach und sehr genau. Der Kocher bietet einen sehr guten Stand und absolut ausreichend Auflagerfläche, hier kann man durch die Verstellung kleine (Espressomaschine) wie auch große Töpfe benützen. Da der Kocher direkt am Boden steht und nicht auf einer Gas‐Kartusche aufgeschraubt wird, kann man durch das Benützen eines Windpapiers einen negativen Windeinfluss absolut ausschließen. Auch ohne Windschutz bietet der Kocher durch seine starke Hitzequelle genügend Kraft, um alles zu erhitzen.

Solange man in der „Wildnis“ oder besser gesagt unter sich ist, ist der Kocher ein absolut tadelloses Gerät. Sehr negativ ist uns allerdings die Geräuschentwicklung aufgefallen. Der Kocher ist laut, richtig laut… Unter sich stört das nicht, aber an öffentlichen Camping/Grillplätzen ist er zu laut. Er zieht mit dem Geräuschpegel in wahrsten Sinne des Wortes die Blicke auf sich. Leider im negativen Sinn…

Bei der Benützung mit Flüssigbrennstoffen (Benzin) kann man auch von einer einfachen und schnellen Bedienung des Geräts sprechen. Wir hatten alle keine Probleme, von Gas auf Flüssigbrennstoff umzubauen, dies war auch ohne Beschreibung möglich. Das Pumpsystem ist einfach und funktioniert zuverlässig. Die erste Stichflamme ist wirklich riesig, das hat uns trotz Lesens der Beschreibung etwas erschrocken. Man muss auch etwas Hitzebeständiges unter den Kocher stellen. Beim ersten Versuch hat es uns der Holztisch nicht gedankt, dass wir das nicht getan haben… Auch ist vom Betrieb mit Flüssigbrennstoff in geschlossenen Räumen absolut abzuraten, da hier doch starke Rauchentwicklung entsteht. Auch bei der zweiten, dritten und vierten Stichflamme sind wir etwas erschrocken. Die hat man jedoch bei jedem Anzünden. Auch mit der Benützung von Flüssigbrennstoffen hat man durch die enorme Kraft, die der Kocher
besitzt, einen sehr hohen Geräuschpegel, der nach unserer Meinung nicht akzeptabel ist. Zudem rußt sich der Kocher stark ein und man hat ein verrußtes Gerät nach Benutzung vor sich stehen.


So haben wir alle vier ein gleiches Fazit:
+ Der Kocher ist sehr leistungsstark und man bekommt alles in kürzester Zeit erhitzt
+ Die Funktion und die Handhabung sind sehr einfach
+ Die Größe ist top: nicht zu groß und leicht zu verstauen
+ Dem Kocher kann Wind nichts anhaben

Allerdings entscheiden wir uns nicht für das Gerät. Das sind unsere Gründe dafür:
‐ Der Geräuschpegel ist uns zu hoch. Man kann sich nicht ruhig unterhalten, wenn der Kocher in Betrieb ist
‐ Die Benutzung mit Flüssigbrennstoffen ist für uns durch die Verrußung nicht geeignet

0 Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist nach unserer Meinung OK, wenn man einen leistungsstarken Kocher sucht und sich am Geräusch nicht stört.

Der Kocher hat uns einen super Dienst erwiesen und alles mitgemacht, ohne einmal auszufallen!
Vielen Dank für den Testversuch!
tapir-Testteam: Laura, Rebekka, Marco und Thomas“

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Eifel Outdoor Equipment Palladium im Härtetest

Anne  4. Februar 2013

Unser Sieger der tapir-Testtour: Kocher Vega von Optimus

tapir Testteam 27. März 2013

Neuer Multifuelkocher von MSR - und eine schwere Entscheidung...

Simone 22. März 2012

Testbericht: Primus Eta Power

tapir Testteam 20. August 2014

Der neue Allesbrenner von Optimus: Praxistest mit dem Polaris-Kocher

Simone 21. Februar 2015