Dein Abenteuer beginnt hier!

Save the date: Von Sachsen nach Südafrika – mit dem Motorrad entlang der westafrikanischen Küste

Save the date: Von Sachsen nach Südafrika – mit dem Motorrad entlang der westafrikanischen Küste

Unsere tapir-WeltWeit-Vortragsoffensive geht weiter. Nachdem uns am 24. Januar die Schüler der 84. Oberschule mit in die Alpen genommen haben, entführt uns der Vortrag am 25. Januar gleich ans Ende der Welt: nach Südafrika. Um entspannt nach Johannesburg zu kommen, schwang sich Thorsten Altemark auf sein Motorrad und fuhr schlappe 35.000 km auf seinem Bike. Wir freuen uns auf spannende Geschichten und sagen deshalb: Kalender auf und eingetragen – Mittwoch, 25. Januar, 20 Uhr im tapir!

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, mit dem Motorrad nach Südafrika zu reisen und wie überzeugt man sein Hinterteil von dem Vorhaben, 35.000 km lang ruhig sitzenzubleiben, egal, auf welchen Straßen oder straßenähnlichen Wegen man gerade entlang rollt? Thorsten wird uns bestimmt in seinem Tourenbericht auch diese Fragen beantworten. Vorweg sei schon mal so viel verraten: Für die Tour seines (bisherigen) Lebens hat er 2021 den Job gekündigt und für sich beschlossen, dass jetzt oder nie der perfekte Zeitpunkt sei, Deutschland für eine längere Zeit den Rücken zu kehren.

Schon länger hatte er sich mit Afrika beschäftigt. Sätze und Verallgemeinerungen wie: „Das ist so in Afrika…“, „Die Afrikaner…“, „So ist Afrika…“, waren für ihn schon lange der Antrieb, folgende Dinge herauszufinden:

Was ist dieses „Afrika“? Wie ist dieser riesige Kontinent? Wie unterscheiden sich Landschaft, Natur und Mensch von Nord nach Süd? Und nebenbei und ganz grundsätzlich: Wie komme ich mit mir alleine klar?

Nach kurzer Überlegung und einem Überblick über das Budget fiel die Wahl auf das Motorrad als Reisemobil. Nach einer Planungsphase von ein paar Tagen war auch die Route schnell überlegt: Es sollte von Leipzig nach Johannesburg entlang der Westküste gehen – oder besser gesagt: fahren. Und so kam der eine Tag im Oktober, an dem Thorsten das Ortsausgangsschild von Leipzig passierte und dachte: „Shit, jetzt geht das Abenteuer los!“

Asphalt, Kies, Matsch und Wüste: Mit dem Motorrad von Leipzig nach Johannesburg, das Abenteuer seines Lebens. 35.000 km entlang der Westküste Afrikas, durch 26 Länder wie Mauretanien und Kongo, von denen er gehört, aber keine Ahnung hatte, wie es dort aussieht. Thorsten wird Euch erzählen von unfassbaren Straßen und Landschaften, Reparaturen in entlegenen Gegenden, Stürzen, hilfsbereiten Menschen oder wie er den längsten Zug gekapert hat und von tausenden Momenten, in denen er dachte: „Wow, das ist ein Stück Afrika!“

Es geht von der Wüste in den Regenwald, von der Natur in die Stadt, vom Trubel in die Einsamkeit. Und Thorsten wird berichten, was und wie das geht, so ganz allein in fernen Ländern. Er möchte gerade auch in diesen Zeiten „Mut verteilen, diese Erfahrung zu machen!“

Wir sind gespannt und freuen uns auf seine Geschichten. Wie immer starten wir auch am 25. Januar pünktlich nach Ladenschluss pünktlich 20 Uhr in den Räumen des tapirs. Und auch in diesem Jahr bleibt der Eintritt frei, rechtzeitiges Kommen sichert einen guten Platz. Wir freuen uns auf Euch!

Kommentar schreiben

Lesen: Save the date: Von Sachsen nach Südafrika – mit dem Motorrad entlang der westafrikanischen Küste

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Save the date: tapir WeltWeit im April

Simone  8. April 2022

Auf das, was vor uns liegt - Alles Gute fürs Neue Jahr!

Simone 31. Dezember 2022

Save the date: Nepal, Königreich der Götter

Simone  9. Juni 2021

Save the date: Gleich vier tapir WeltWeit-Vorträge im November

Simone 24. Oktober 2021

Reisebericht: Klettersteiggehen und Wandern in den Lienzer Dolomiten

Simone  1. März 2022