Dein Abenteuer beginnt hier!

Emissionsarme Outdoor-Bekleidung – Patagonia macht’s vor mit dem Nano Puff Jacket inkl. P.U.R.E. Technologie

Emissionsarme Outdoor-Bekleidung – Patagonia macht’s vor mit dem Nano Puff Jacket inkl. P.U.R.E. Technologie

Patagonias Nano Puff Jacket ist ein altbekannter Klassiker der Outdoor-Welt. Seit über 10 Jahren arbeiten Patagonia und PrimaLoft daran, jede neue Version der Kunstfaserjacke noch nachhaltiger zu machen als die Variante zuvor. Als leichte, klein verpackbare und wasserresistente Kunstfaserjacke ist das Nano Puff Jacket schon auf etlichen Touren zum Einsatz gekommen. Durch den mitteldicken Füllfaktor ist es zugleich vielseitig verwendbar – eine perfekte Jacke wenn es darum geht, nicht nur etwas für die nächste Outdoor-Tour, sondern auch für den Allroud-Einsatz im Alltag zu finden.

Patagonia hat die Produktion des Nano Puff Jacket zur aktuellen Saison drastisch umgestellt. Die Jacke sieht immer noch genauso aus wie vorher, und erbringt auch dieselbe Leistung. Allerdings hat Patagonia in Kooperation mit PrimaLoft nochmals nachjustiert und so den Co2-Wert des Herstellungsprozesses weiter optimiert. Die im Nano Puff verwendete PrimaLoft® Gold Eco Kunstfaser-Isolation wird für gewöhnlich mittels Hitze in größen Öfen miteinander verbunden – ein Prozess, der viel Energie benötigt. Dank der neuen P.U.R.E-Technologie wird der Co2-Austoß um 52 % (!) reduziert. Diese 52 % verstehen sich im Vergleich zu einer herkömmlich, nicht recycelten und ohne P.U.R.E-Technologie hergestellten, vergleichbaren Jacke. Die Ersparnis kommt dadurch zu Stande, dass statt der Hochleistungsöfen Luft verwendet wird, um die Fasern mit einander zu verbinden.

Das Nano Puff Jacket war von Anfang an ein verhältnissmäßig grünes Prpodukt, bei dem Patagonia auf recycelte Materialien achtete. Ziel war es dabei, eine Jacke aus 100 % recycelten Materialien auf den Markt zu bringen.

Auch wenn die 100 % noch nicht ganz erreicht sind, kommt Patagonia ihrem selbst gesteckten Ziel schon ziemlich nahe. In der 2020er-Version sind nun zusätzlich zur recycelten Füllung und dem recyelten Außenmaterial auch das Label, Reißverschluss-Tape und der Futerstoff alle aus gänzlich wiederverwertetem Material.

Die einzigen nicht-recycelten Materialien, die nun noch übrig bleiben, sind der die Isolierung einbettende Gitterstoff, der Faden und die Zähne des Reißverschlusses. Wer weiß, vielleicht werden sie in naher Zukunft ebenfalls aus recycelten Materialien sein!

Durch das Verwenden von recycelten Rohstoffen werden die Co2-Emissionen weiter reduziert, und es wird weniger Öl für die Herstellung benötigt.

Kommentar schreiben

Lesen: Emissionsarme Outdoor-Bekleidung – Patagonia macht’s vor mit dem Nano Puff Jacket inkl. P.U.R.E. Technologie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: Die nachhaltige Imprägnierung des Marmot EvoDry Torreys Jacket in der Natur erprobt

Markus  3. August 2020

Wie nachhaltig sind wir? – Nachhaltigkeit im tapir Leipzig

Rabanus 15. September 2020

Testbericht: Leistungsfähig, sportlich, nachhaltig – das Mono Air Houdi von Houdini

Florian  9. Oktober 2020

Testbericht: Unterwegs mit dem Plasma S GTX Women von Tecnica

Simone 16. August 2019

Testbericht: Nachhaltige Edeljacke aus 100% Merinowolle – Das Lana Jacket von Houdini

Bernd 24. April 2020