Dein Abenteuer beginnt hier!

Wir lieben es kraftvoll: Eine Ode an den Houdini Power Houdi

Wir lieben es kraftvoll: Eine Ode an den Houdini Power Houdi

In jeder Saison nehmen wir neue Fleecejacken-Modelle ins tapir-Sortiment auf. Doch auch alte Bekannte sind Jahr für Jahr wieder dabei – und das aus gutem Grund! Einer dieser Dauerbrenner ist der Power Houdi von Houdini, eine Fleecejacke mit Kapuze und glattem Außenmaterial. So weit so unscheinbar. Doch unter der schlichten Oberfläche verbirgt sich ein echtes Kraftpaket, bei dem Ausstattung, Funktionalität und Passform auf erstklassig zusammenspielen. Aber bei der rein sachlichen Betrachtung möchten wir es in diesem Beitrag nicht belassen, denn wenn ein großer Teil des tapir-Teams ein bestimmtes Kleidungsstück besitzt und teils schon seit vielen, vielen Jahren trägt, ist das ein unfehlbares Indiz dafür, dass hier auch eine große Portion Liebe dabei ist. Daran möchten wir euch teilhaben lassen!

Der Power Houdi erblickte 2003, also zehn Jahre nach der Geburt der Marke Houdini, das Licht der Welt. Er steht ganz im Lichte der Firmenphilosophie „Built to last“, also sinngemäß: „Gebaut, um zu überdauern“. Neben dem äußerst hochwertigen Grundmaterial erreicht man ein solches Ziel auch, indem man ein Kleidungsstück produziert, dass keinem modischen Verfall unterworfen ist. Also mit Farben und Schnitten, die sich unabhängig von kurzlebigen Trends immer und zu allem kombinieren lassen.

Der Power Houdi besteht seit Anbeginn seines Lebens aus Polartec® Power Stretch® Pro, quasi DEM State-of-the-Art-Material im Bereich wärmender Zwischenschichten aus Fleece. Es ist im Verhältnis zu der enormen Wärmeleistung, die es bietet, sehr leicht, außerdem dampfdurchlässig, pflegeleicht, bewegungsfreundlich und vor allem äußerst langlebig. Anders als bei vielen günstigeren Fleecestoffen sieht man Bekleidung aus Power Stretch® ihr Alter kaum an. Sicher, an einigen besonders belasteten Stellen wie den Ärmel- oder Saumabschlüssen kann es zu minimalem Pilling kommen, aber es hält sich doch sehr in Grenzen. Dazu trägt sicher auch die besondere Struktur des Stoffes mit seiner glatten Außenseite bei, die deutlich weniger anfällig für Abrieb ist. Feiner Nebeneffekt: Durch diese Bauart wird das Fleece noch ein bisschen windabweisender und man kann deutlich einfacher in eine Regen- oder Softshelljacke schlüpfen.

Doch genug der Fakten, fragen wir doch mal bei den tapiren nach, weshalb der Power Houdi in ihren Herzen einen Stammplatz hat!

Fine
„Ich nutze den Power Houdi in der kalten Jahreszeit gern als wärmende Zwischenschicht. Außerdem passt er irgendwie zu allem und trägt sich kuschelig weich. Und seitdem ich den Power Houdi habe, bin ich zum Daumenschlaufen-Fan mutiert.“

Simone
„Feines Stöffchen, aus dem der Power Houdi von Houdini gefertigt ist! Seit 2017 hat mir die Jacke schon einige Situationen gerettet: als perfektes Wärme-Backup, um das Klettererlebnis an kalten Klettertagen im Elbsandstein zu verlängern, und dabei groß genug, um auch als knielange Tunika bei frierenden Kids zu funktionieren. Als Zwischenlage begleitet mich mein Power Houdi von November bis März durch den Alltag und ist auf wirklich jeder Wintertour dabei. Was ich zu schätzen gelernt habe, sind die Daumenschlaufen, v. a. in der Übergangszeit, wenn ich morgens mal wieder ohne Handschuhe aufs Rad gestiegen bin. Und was soll ich sagen: Zu Beginn des letzten Jahres habe ich mir dann gedacht, dass ein farblich etwas dezenterer Power Houdi gut zu mir passen würde, zumal man ja nie weiß, ob die Firmen ihre gut laufenden Bestseller nicht einfach so aus ihrem Programm streichen. Also habe ich ihn mir noch einmal in Schwarz geholt.“

Josua
„Ich habe ein paar Jahre gebraucht, um mich überzeugen zu lassen, dass der Power Houdi eine gute Investition sei. Als die Lobeshymnen meiner Kolleg:innen aber einfach nicht aufhörten, habe ich ihn mir im letzten Jahr auch zugelegt und bereue es absolut nicht. Neben der alltäglichen Nutzung zu Hause, im Büro und auf dem Rad ist mir der Power Houdi als Midlayer beim Paddeln ans Herz gewachsen. Er ist flexibel genug, um mich bei keiner Bewegung einzuschränken und die unvermeidbaren Tropfen meines Kajak-Paddels trocknen blitzschnell auf dem Material. Auch wenn ich die Ärmel mal hochkrempele oder den 2-Wege-Reißverschluss beliebig weit öffne, bleibt der Houdi eine kuschlige Mittelschicht- oder Außenlage – immer genauso warm und kalt, wie ich es brauche.“

Manuel
„Meinen Power Houdi habe ich mir schon gekauft, bevor er seinen Weg ins tapir-Sortiment gefunden hat, also ungefähr 2008 oder 2009. Mich hat damals direkt das kuschlige, alltagstaugliche Design in Kombination mit dem Polartec®-Material überzeugt. Einen richtig schönen Kapuzenpullover aus diesem Material gab es damals nämlich noch nicht! Und was soll ich sagen: Reingeschlüpft und (auch dank des schmalen Schnitts) direkt wohlgefühlt – bis heute!“

Wikki
„Lass mich überlegen … die Jacke begleitet mich schon ein paar Jahre und ist aus meinem Kleiderschrank und von meinen Packlisten für Reisen nicht mehr wegzudenken. Ich würde sogar behaupten, sie ist immer dabei. Wenn ich im Frühjahr/Sommer unterwegs bin und eine wärmende Schicht beim Klettern, Klettersteiggehen, Wandern oder Radfahren brauche, ist mein schwarzer Power Houdi immer die erste Wahl. In der kälteren Jahreszeit ziehe ich ihn auch auf der Arbeit und auf der Couch nicht mehr aus. Am meisten überzeugt mich das schlichte, zeitlose Design des Power Houdis, weshalb ich ihn sogar bei einem Besuch im Gewandhaus zum kleinen Schwarzen trage. Wie man sieht: für jeden Einsatz die richtige Jacke und deshalb ein Lieblingsteil!“

Alex
„Der Power Houdi vereint für mich alles, was Mann sich unter einem Powerstretch-Teilchen vorstellt: grandiose Passform, uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und zeitloses Design.“

Alexandra
„Besser spät als nie! Seit ein paar Jahren schwärmt meine Kollegin Wikki vom Houdini Power Houdi. „Was soll dieser schon besser oder anders können als all die anderen Hoodies der Konkurrenz?“, habe ich mich immer gefragt, zumal ich ein Liebhaber von Wollkleidung, vorzugsweise Merinowolle, bin.

Vergangenes Weihnachten hat die Neugierde gesiegt und ich habe mir einen Power Houdi gegönnt. Und was soll ich sagen? Es geht kaum noch ohne! Die Jacke hat mich im Sturm erobert und bei seinen bisherigen Einsätzen mehr als überzeugt. Ob bei Näharbeiten im kühlen tapir-Kellerstübchen, beim Wandern oder Radeln im Winter, zu Hause auf dem Sofa: Der Power Houdi ist einfach herrlich warm, die Innenseite kuschelig und die Außenseite robust. Bei größeren Anstrengungen macht er seinem Namen alle Ehre und hält mit Power warm, entwickelt dabei aber – trotz der Kunstfaser – keine lästigen Gerüche. Ich denke, zum nächsten Weihnachtsfest bringt der Weihnachtsmann eine farbige Variante zum Wechseln.“

Liese
„Ich sag’s mal kurz und bündig mit einem Haiku:

Das Houdi ist Flausch
sein Schnitt so durchdacht und schön
mit Daumenschlaufen.

 

Neben all den subjektiven Fakten hier noch ein paar objektive zur Ausstattung. Der Power Houdi liegt mit seinem sportlichen Schnitt recht eng an, was insbesondere in Sachen Feuchtigkeitsmanagement super ist. Der Passform kommen auch die Daumenschlaufen zugute, die dafür sorgen, dass die Jacke auch bei ausladenden Bewegungen nicht verrutscht. Tja, und dass eine gute Kapuze beim Wandern auch eine Mütze ersetzen kann, hat sich inzwischen ja rumgesprochen. Außerdem: Kuschelfaktor! Ach so, wir wollten ja objektiv bleiben … Bleibt also abschließend zu erwähnen, dass es zwar überhaupt nicht überrascht, dass eine Fleecejacke einen Reißverschluss hat, aber beim Power Houdi, den einige von uns schon seit über 10 Jahren nutzen, ist der einfach mal so exzellent verarbeitet, dass er läuft und läuft und läuft, ohne seine Geschmeidigkeit einzubüßen.

Power Houdi Men

Power Houdi Men

164.95€219.95€

Power Houdi Women

Power Houdi Women

164.95€219.95€

Kommentar schreiben

Lesen: Wir lieben es kraftvoll: Eine Ode an den Houdini Power Houdi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Houdini im Fokus: Geschichten aus dem Kleiderschrank eines tapirs

Josua  7. Februar 2023

tapir-Erklärbär: Schuhe putzen, pflegen, lieben, hegen

Simone 21. Dezember 2022

Wir radeln wieder! Du auch? tapir zweiradhufer beim Leipziger Stadtradeln vom 9.9. – 29.9.2022

Anne 30. August 2022

Neu im tapir: Kinderkleider-Börse

Simone 11. Juni 2021

Leseoffensive im Mai

Simone  7. Mai 2021