Dein Abenteuer beginnt hier!

Teaserbild: Testbericht: Für anspruchsvolle Sommerabenteuer – Die Makke Shorts von Lundhags

Testbericht: Für anspruchsvolle Sommerabenteuer – Die Makke Shorts von Lundhags

Seit 2018 hat die schwedische Firma Lundhags neben ihrem bekannten Klassiker, der Makke Pant, auch die Makke Shorts im Programm. Die kurze Hose steht ihrem „langen“ Bruder in nichts nach. Rabanus hat schon einen ausführlichen Testbericht zur Makke Pant veröffentlicht und dort die Vorzüge und Besonderheiten der langen Variante beschrieben. Wer jetzt eine kurze Hose braucht, die höchsten Ansprüchen gerecht werden soll, ist bei der Makke Shorts an der richtigen Adresse.

Das Material der Shorts entspricht dem der Makke Pant. Die Hose besteht aus einem Materialmix von 65 % recyceltem Polyester und 35 % Bio-Baumwolle. Die Stretcheinsätze im Bund, im Sitz- und Schrittbereich bestehen aus Schoeller® Dryskin Stretch – einem Mix aus 93 % Polyamid und 7 % bluesign-zertifiziertem Elastan. Bei einer Gr. 52 hat die Hose ein Gewicht von 302 g. Durch die verwendeten Materialen ist die Hose in allen Bereichen dehnbar, schnelltrocknend, bietet einen sehr angenehmen Tragekomfort und ist extrem robust. Alle vier Taschen der Makke Shorts – zwei Einschubtaschen und zwei Oberschenkeltaschen – sind über einen Reißverschluss verschließbar. Die Taschen dienen dabei auch als Belüftungsoption für besonders heiße Momente.

Die Makke Shorts ist am Bund über Klettverschlüsse verstellbar, besitzt zusätzlich aber auch noch Gürtelschlaufen. Damit ist sie für jeden optimal einstellbar. Die Passform der Hose würde ich wie bei der langen Variante als eher schmal bezeichnen, aber durch die Stretcheinsätze nie einengend. Man sollte sie beim Probieren dennoch eine Größe größer wählen als sonst.

Ich hatte die Möglichkeit, die Lundhags Makke Shorts bei mehreren Einsätzen zu testen: Das erste Mal hatte ich sie bei einem Kurzurlaub über Ostern im Isergebirge zum Wandern an. Die Temperaturen waren so hoch, dass ich sehr froh war, eine kurze Hose dabei zu haben. Bei den Tagestouren mit recht langen Anstiegen hatte ich sehr gute Bewegungsfreiheit und durch das atmungsaktive Material der Hose fühlte ich mich nie unwohl. Die zweite Testmöglichkeit war bei unserer diesjährigen Paddel-Testtour auf der Mecklenburgischen Seenplatte.

„Paddeln mit einer Wanderhose? Man(n) sitzt doch eh bloß im Boot“, mag der ein oder andere denken. Aber gerade beim langen Sitzen ist es wichtig, dass eine Hose nichts abdrückt und nicht einengt. Durch die Stretcheinsätze ist der Komfort beim längeren Sitzen gesichert, egal ob im Boot, auf Bootstegen, Waldböden oder steinigem Untergrund – die Lundhags Makke Shorts war in meinem Praxistest für jeden Einsatz geeignet. Selbst das schnelle Trocknen nach der Bergung eines gekenterten Bootes kann ich nach eigener Erfahrung bestätigen.

Rabanus: „Die Makke Shorts ist in Sachen Verarbeitung, Materialauswahl und Funktionalität über jeden Zweifel erhaben. Lundhags hat so viel in diese kurze Hose gepackt wie nur möglich (und man glaubt kaum, dass eine Shorts so technisch sein kann!). Die Kombination aus LPC Stretch und Schoeller® Dryskin stellt dabei sicher, dass sich die kurze Hose angenehm trägt und auch im Gebirge eine gute Figur macht, wenn mit vielen An- und Abstiegen zu rechnen ist. Ein weiterer Vorteil  wie bei der Makke Pant auch  sind die zahlreichen Belüftungsmöglichkeiten. Letzten Endes ist die Makke Shorts für den Sommer gemacht und da ist es wunderbar, wenn man bei Bedarf eine Menge Reißverschlüsse öffnen kann, um ein angenehmes Mikroklima zu garantieren. Schnitt und Nahtführung sind bei der Shorts genauso überzeugend wie bei der längeren Variante. Die Makke Shorts ist daher zweifelsohne eine nicht gerade günstige, aber eben aber vorzügliche kurze Hose.“

Wer auf der Suche nach einer robusten und angenehm zu tragenden kurzen Hose ist, die einfach alles kann, wird bei der Makke Shorts fündig. Und wer die Makke Pant schon kennt, wird von der Shorts besonders angetan sein.

+ sehr bequem, guter Sitz
+ top Verarbeitung
+ bietet hervorragende Bewegungsfreiheit
+ trocknet schnell
+ optimaler Materialmix
+ bietet viele Beüftungsmöglichkeiten
+/- fällt sehr schmal aus
– hoher Preis

Lundhags Makke Shorts

Lundhags Makke Shorts

Unsere technischste kurze Hose.

zum tapir-store

Kommentar schreiben

Lesen: Testbericht: Für anspruchsvolle Sommerabenteuer – Die Makke Shorts von Lundhags

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterschmökern

Testbericht: Mallorquinische Strände und österreichische Alpen – Ist der Tingri Lady von Hanwag ein echter Allrounder?

Pia 23. April 2019

Testbericht: Ortovox Merino Windbreaker Women - minimalistischer Windschutz mit kleinem Packmaß

Anne  4. März 2019

Testbericht: Therm-a-Rest Hyperion 32F/0C - warmes Schlafsack-Fliegengewicht für Grammjäger

Manuel 10. Juli 2019

Testbericht: Journey JoI Women Sea to Summit – Ein Allrounddschlafsack für warme Tage

Sandra 16. September 2019

Testbericht: Vaude Performance 7 M – kleines Matten-Leichtgewicht

Pia 21. August 2019